Aktuelles

Gemeinsame Sitzung der Arbeitskreise „Arbeit und Wirtschaft“ und „City“:

Programmeckpfeiler des Themenjahres "Burgdorf - klingt gut" nehmen ersten Konturen an

bild Sicherheitsdienste Schmidt & Sohn stellen sich in der Sitzung der beiden Arbeitskreise "Arbeit und Wirtschaft" und "City" vor (Foto: J. Lührs)

Im Veranstaltungszentrum StadtHaus trafen sich rund 50 Teilnehmer der beiden Stadtmarketing-Arbeitskreise „Arbeit und Wirtschaft“ (Leitung: Ingo Willardt) und „City“ (Leitung: Martin Polch) zu ihrer ersten gemeinsamen Sitzung.  Dabei vernahmen die Sitzungsteilnehmer, dass die Programmeckpfeiler für den Verlauf des neuen Themenjahres „Burgdorf – klingt gut“ bereits erste Konturen angenommen haben. Ende Januar 2018 startet die gleichnamige Themenjahres-Ausstellung im Stadtmuseum, in der die vielfältigen Aktivitäten der Burgdorfer Musikgruppen und deren Geschichte im Mittelpunkt stehen. Vorgesehen ist eine Konzertreihe mit dem Titel „Unerhörte Orte – klingt gut“, bei der sich in jedem Monat ein Konzert an einem ausgefallenen Ort abspielt. Noch in der Vorbereitungsphase befindet sich das Projekt „Klingende Laternen in der Innenstadt“, bei dem in Zusammenarbeit mit der Hörregion Hannover ab April präparierte Straßenleuchten an diversen Standorten bei der Annäherung von Passanten spezielle Musikstücke abspielen sollen.  Für Samstag, 26. Mai, ist ein Thementag angesetzt,  der unter dem Motto „So klingt Burgdorf“ steht. Dabei werden sich die beteiligten musikalischen Akteure auf alle Säle und Räume des StadtHauses und des JohnnyB. verteilen und dort für die Besucher musizieren. Als Höhepunkt vereinigen sich am Abend alle Musiker und Sänger zu einem großen Burgdorf-Chor und –Orchester.

Die Teilnehmer erhielten die Mitteilung, dass das neue, von der Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ realisierte Gutscheinbuch Burgdorf Bonus ab dem 29. September zunächst auf dem Stadtfest Oktobermarkt und danach in mehreren Verkaufsstellen erworben werden kann.  Burgdorfer Unternehmen und Vereine aus den Bereichen Handel, Gastronomie, Kultur, Sport und Dienstleistungen bieten darin 115 wertvolle Angebotsvorteile mit einem Wert von rund 3.000 Euro an. Dazu kommen zwei attraktive Gewinnspiele.  Martin Polch gab die Termine für die Verkaufsoffenen  Sonntage 2018 bekannt: 11. März, 2. September (zum Kunstmarkt), 7. Oktober (zum Stadtfest Oktobermarkt) und 4. November.  Feststeht auch der 11. November als Termin des 6. Burgdorfer Gesundheitstages.

Zum Auftakt stellte sich das Stadtmarketing-Mitglied Sicherheitsdienste Schmidt & Sohn GmbH  vor.  Zunächst erläutert deren Marketingchef Lothar Pangsy,  welche Tätigkeitsbereiche das  seit mehr als 10 Jahren in Burgdorf ansässige Unternehmen übernimmt.  Das Leistungsprofil reicht vom Objektschutz und Streifendienst über Sicherheitsdienstleistungen im Einzelhandel bis zum bewaffneten Personenschutz und zur Veranstaltungssicherung.  Höhepunkt der anschließenden Live-Demonstration war ein fingierter Schusswechsel im Rahmen einer Personenschutzmaßnahme.   Schon vorher hatten die Mitarbeiter gezeigt, dass sie sich als Sicherheitsfachkräfte effektiv gegen aggressive Kontrahenten durchsetzen können.  Ein Kurzvortrag von Angelika Oberjohann, systemischer Personalcoach, mit dem Titel „Wahrer Erfolg kommt von innen“ rundete das  Sitzungsprogramm ab. Darin ging es darum, dass nur Menschen mit einem gefestigten Selbstwertgefühl eine positive Ausstrahlung im sozialen Miteinander aufweisen.

SMB-Erlebnisführung am 13. Oktober:

„Pest, Tod und Teufel − unterwegs mit Nachtwächter Hinnerk“

bild Erlebnisführung mit Nachtwächter Hinnerk am 13. Oktober 2017 Wie sah der Lebensalltag der Burgdorfer Einwohner in früheren Jahrhunderten aus? Spannende Antworten darauf gibt es am Freitag, 13. Oktober, bei der Erlebnisführung „Pest, Tod und Teufel - unterwegs mit Nachtwächter Hinnerk“. Gastgeber ist Stadtmarketing Burgdorf (SMB). Der Verein setzt damit die Reihe seiner beliebten Erlebnisführungen fort. Startpunkt ist um 18.00 Uhr am Wicken-Thies-Brunnen auf dem Spittaplatz. Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 - 1862.

Schauspieler Rainer Künnecke schlüpft in die Rolle des nächtlichen Ordnungshüters „Hinnerk“ und begibt sich mit seinen Begleitern auf einen Streifzug durch die verwinkelten Altstadtgassen. Dabei tauchen die Teilnehmer in die Zeit des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit ein. Kriegsplagen, Pestepidemien, beutegierige Räuberbanden und die Auswüchse des Aberglaubens beherrschten in dieser Epoche das Alltagsleben der Burgdorfer. Die Stadtoberen hatten dem Nachtwächter „Hinnerk“ die nächtliche Obhut über den städtischen Frieden und den Schutz der friedlich in ihren Betten schlafenden Einwohner anvertraut. Zu seinen Aufgaben gehörte es, Gesetzesbrecher aufzuspüren, die im Schutz der Dunkelheit auf Beutezug auszogen, ausbrechendes Feuer frühzeitig zu entdecken und für die Einhaltung der Sperrstunden zu sorgen. Erst im Jahr 1922 endete diese jahrhundertealte Tradition in Burgdorf.

Für seine Begleiter lässt „Nachwächter Hinnerk“ die vergangenen Zeiten wieder aufleben und führt sie durch sein weitläufiges Revier. Dabei erzählt er anschauliche Anekdoten aus seinem Nachtwächterleben und ruft auch düstere Kapitel der Stadtgeschichte in Erinnerung. Die großen zeitgeschichtlichen Zusammenhänge lässt „Hinnerk“ in seine Erzählungen einfließen und beschreibt ihre Auswirkungen auf das Leben der Burgdorfer Einwohner.

Verkaufsoffener Sonntag am 1. Oktober im Rahmen des Stadtfestes:

Über 40 Geschäfte laden zum entspannten Einkaufsbummel ein

bild Verkaufsoffener Sonntag am 1. Oktober 2017

Zum Stadtfest Oktobermarkt organisiert Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB) am 1. Oktober den vierten und letzten Verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr. Über 40 Geschäfte laden von 13.00 bis 18.00 Uhr zum erlebnisreichen Einkaufsbummel mit der ganzen Familie in der autofreien Innenstadt ein.

Non-Stop-Unterhaltungsprogramm

Das Stadtfest Oktobermarkt erreicht zum Verkaufsoffenen Sonntag seinen Höhepunkt. Auf fünf Bühnen und zahlreichen Aktionsplätzen gibt es ein buntes Non-Stop-Unterhaltungsprogramm zum Nulltarif.  Dazu gehören attraktive Livemusik aller Musikrichtungen, die Kunsthandwerkerausstellung im Rathaus I, das Kinderfest im „Actionpark“ am Wall, das Kinder- und Jugendprogramm des Studio B5  und viele weitere Unterhaltungsangebote für die jüngsten Besucher (darunter der Vergnügungspark auf dem Spittaplatz), das Ausschießen des 4. Oktobermarkt-Königs sowie die Ausstellungen „Volksempfänger, Volkswagen, Volksgemeinschaft – Propaganda im Nationalsozialismus“ im Stadtmuseum, die Experimente- und Mitmachausstellung „Wissen ist Macht!“ mit Kunstexperimenten in der KulturWerkStadt und „Schöpfungsspiele 2.0“ mit digitalen und analogen Arbeiten von André Alder in der Magdalenenkapelle an der Hochbrücke.  Ein Besuchermagnet ist schon am frühen Morgen der Großflohmarkt in der Altstadt.

Bummeln, klönen, entdecken

Am Verkaufsoffenen Sonntag in Burgdorf kann die ganze Familie wunderbar flanieren und einen entspannten Einkauf genießen. Beim Bummeln durch die Straßen und Geschäfte können abseits von Hektik und Stress in aller Ruhe die vielen guten Angebote „unter die Lupe“ genommen werden. Dabei lässt sich jenseits der gewohnten Pfade so manche Entdeckung machen. Getreu dem Motto „Ich kauf´in Burgdorf“  genießt jeder Kunde den Vorteil, dass er anders als im Internet die Ware auch anfassen und ausprobieren kann. Individuelle und kompetente Beratung von Mensch zu Mensch ist hier ebenfalls selbstverständlich, da der persönliche Kontakt mit den Kunden und umfassender Service einen besonderen Stellenwert im Burgdorfer Fachhandel haben. Gleichzeitig besteht die Gelegenheit, viele nette Leute, Freunde und Bekannte zu treffen und einen angenehmen, entspannten Nachmittag in einem der Restaurants oder Cafés gemütlich ausklingen zu lassen.

Grün-gelbe Luftballons weisen den Weg

Folgende Geschäfte und Gastrobetriebe öffnen am 1. Oktober (gekennzeichnet durch grün-gelbe Luftballons und Aufkleber): Adria Döner, Amatzo - Mein Fashion & Beauty Outlet, Bekleidungshaus Fehling e.K., Bienvenido Mode & Accessoires, Bistro & Bringdienst Crazy Italy, Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH, Brotmeisterei Steinecke GmbH und Co. KG, Buchhandlung FreyRaum, Darling-Mode, Dirk Rossmann GmbH, Dittmann Uhren + Schmuck GmbH, dm-drogerie markt GmbH & Co. KG, Eiscafé & Brasserie Adria, Engels-Oase, Ernsting's family GmbH & Co.KG, Fehling Station, Fielmann AG & Co. OHG, Fischfeinkost Burgdorf, Gina Laura GmbH & Co.KG, Hähnchenbar, HC-Parfümerie, HOA VIET Asiatische Spezialitäten, Ital. Eiscafé Localino (Marktstraße 42 und Bahnhofstraße 6), Jaya Mode, Mäc Geiz Handelsgesellschaft mbH, HAZ/NP/Marktspiegel-Geschäftsstelle,  Moccaccino Coffee − Snacks & more, Modehaus Obermeyer, Musicbar 1667, Neustadt-Apotheke, Georg Parlasca Keksfabrik GmbH, PingPong Kindermoden mit Pfiff, Pyramide Burgdorf, Sammelsurium − Schönes von gestern und heute, Sanitätshaus Vital, Sanlet Second Hand, Schuh & Sport Goslar, Schuhhaus Polch, SchuhProfi, Sonderposten Zimmermann, Sport Polch KG, Süßes Kaufhaus, TEEzeit, Trend Design und Trendlife.

Dank an alle Partner

Vierzehn Sponsoren unterstützen den Verkaufsoffenen Sonntag: Hannoversche Volksbank, Stadtsparkasse Burgdorf,  Stadtwerke Burgdorf GmbH, Schuhhaus Polch, Stadt Burgdorf, Marktspiegel-Verlag GmbH, HAZ/Neue Presse, NEUE WOCHE, Bekleidungshaus Fehling, Udo Gärtner GmbH, Mietwagen 2216, VGH-Vertretung Holger Wesche, CarWash (Lise-Meitner-Straße 10) und Bleich Drucken und Stempeln. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Schützenplatz, im Parkhaus am Bahnhof, auf und unter der Hochbrücke, am Rathaus II und auf der Hannoverschen Neustadt.

Die Projektgruppe „Verkaufsoffene Sonntage“ des SMB dankt allen Partnern – allen voran dem VVV, dem Rat und der Verwaltung der Stadt sowie den örtlichen Zeitungen – für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. „Der Verkaufsoffene Sonntag lässt sich in Verbindung mit dem Stadtfest Oktobermarkt sehr gut dazu nutzen, einen Ausflug für die ganze Familie in die Burgdorfer Innenstadt zu unternehmen und gemütlich in den Geschäften zu stöbern“, betont  SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich. Die Termine für die Verkaufsoffenen  Sonntage 2018 stehen bereits fest: 11. März, 2. September, 7. Oktober und 4. November.

SMB-Initiative "Ich kauf´ in Burgdorf" veranstaltete das 10. Entenrennen auf der Aue am 16. September 2017:

Liste der ersten 20 Gewinne

bild 10. Entenrennen auf der Aue am 16. September 2017 (Foto: Joachim Lührs) Hauptsponsoren: E-CENTER-CRAMER und Marktspiegel   
Die vollständige Gewinnliste hängt im E-CENTER-CRAMER in der Uetzer Straße aus.
Im Anhang sind die Preise 1 - 212 aufgelistet.












    Sponsor:                                  Preis:                                                                                                       Losnummer:

1.  Marktspiegel                             BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 1.000 €                      1526

2.  EHG expert GmbH                     1 55-Zoll-Fernseher im Wert von 999 €                                                      3241

3.  Hannoversche Volksbank,         BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert  von 700 €                       3527
     HAZ/NP, VGH-Vertretung
     Holger Wesche, NEUE WOCHE,
     aks automotive GmbH,
     StadtHaus Burgdorf, Bleich
     Drucken und Stempeln
 
4.  SMB-Initiative "Ich kauf´          1 Fahrrad im Wert von 600 Euro                                                                3563
     in Burgdorf"
     
5.  Waldi-Leuchten                          1 Stehlampe "Stockholm" im Wert von 400 Euro                                     2097

6.  Stadtmarketing Burgdorf          BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 300 €                        1861

7.  Gilde Brauerei                           1 Magnumflasche im Wert von 200 €                                                         4554

8. StadtHaus Burgdorf gGmbH      Gutschein für 2 Karten LYAMBIKO & Band am 21. Oktober 2017                10
                                                        im StadtHaus im Wert von ca. 60 €

9. Kaffeemaschinen                      1 Cup Cake Maker von 50 €                                                                          3610
    & Service GmbH 

10. Der junge VVV                       Gutschein für 2 Karten Kabarett mit Timo Wopp "Moral - eine                     896
                                                    Laune der Natur" am 14. April 2018 im Wert von ca. 50 € 


11. EHG expert GmbH                   1 Kaffeemaschine                                                                                           4078

12. VVV                                       Gutschein für 2 Karten Theater am Berliner Ring im Wert von ca. 50 €          407

13. E-CENTER-CRAMER                 Weber Holzkohle Kugelgrill                                                                           4276

14. Bekleidungshaus Fehling         1 Einkaufsgutschein im Wert von 50 €                                                       1661

15. StadtHaus Burgdorf gGmbH    Gutschein für 2 Karten "CELTIC RHYTHMS OF IRELAND" am                   1475
                                                        25. November 2017 im StadtHaus

16. Pyramide                               1 Verzehrgutschein Einbecker Bier im Wert von 50 €                                    3453

17. Veranstaltungsservice             Gutschein für 2 Karten "PASION DE BUENA VISTA" am                             4326
      Burgdorf GmbH                       27. November 2017 im StadtHaus   

18.  Bekleidungshaus Fehling        1 Einkaufsgutschein im Wert von 50 €                                                      2264

19.  E-CENTER- CRAMER              1 AEG Standventilator                                                                                      354

20.  Parlasca Keksfabrik               1 Schmuckdose mit Keksen und Gutschein                                                 3562

 


Verkaufsstart beim Stadtfest Oktobermarkt am 29. September:

Neues Gutscheinbuch Burgdorf Bonus bietet 115 Angebotsvorteile

bild Knut Beyme, Gerhard Bleich und Sebastian Cramer (von links) freuen sich auf das Gutscheinbuch Burgdorf Bonus 2018 (Foto: J. Lührs)

Stadtmarketing Burgdorf (SMB) präsentiert zum Auftakt des Stadtfestes Oktobermarkt am Freitag, 29. September, um 16.00 Uhr das neue Gutscheinbuch Burgdorf Bonus 2018.  Burgdorfer Unternehmen und Vereine aus den Bereichen Handel, Gastronomie, Kultur, Sport und Dienstleistungen bieten darin 115 wertvolle Angebotsvorteile an.  Die Gutscheincoupons haben einen Wert von rund 3.000 Euro.  Dazu kommen zwei attraktive Gewinnspiele.   Die Bandbreite der angebotenen Vorteile reicht von  Rabattaktionen beim Einkauf über Zusatzleistungen im Restaurant bis hin zu Extra-Serviceleistungen oder exklusiven Angeboten von Vereinen.  Für die Entwicklung und Realisierung des Burgdorf Bonus ist die Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“  unter der Federführung von Knut Beyme, Gerhard Bleich und Sebastian Cramer verantwortlich. Zur Projektgruppe gehörten zudem Lars Barnstorf, Carmen Bleicher, Eckhard Paga, Oliver Rohde, André Scholz und Holger Wesche.

Sonderverkaufsstand zum Stadtfest

Der Burgdorf Bonus  löst  das Neubürger-Gutscheinheft ab, das seit vielen Jahren fester Bestandteil der Präsentkörbe zur Begrüßung der Burgdorfer Neubürger ist. Das Gutscheinbuch ist zunächst im Rahmen des Stadtfestes Oktobermarkt exklusiv an einem Sonderverkaufsstand gegenüber vom Rathaus I in der Marktstraße erhältlich.  Danach gibt es das Buch in den Verkaufsstellen des BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEINS: Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2;  Schüler Schul- und Bürobedarf, Marktstraße 28; HAZ/NP/Marktspiegel, Marktstraße 16; NEUE WOCHE, Hannoversche Neustadt 4-5; Voltmer's Schreib-Post, Ramlinger Straße 17a in Ehlershausen, und Wegeners Buchhandlung, Hannoversche Neustadt 25 sowie bei der EHG expert GmbH (Weserstraße 1) und beim E-CENTER-CRAMER (Weserstraße 2). Der Verkaufspreis des Burgdorf Bonus 2018 beträgt 19,99 Euro. Jeder Neubürger erhält das Gutscheinbuch weiterhin kostenlos im Rahmen der Neubürger-Begrüßungsaktion.

Zwei attraktive Verlosungen

Durch zwei Verlosungen erhält das Gutscheinbuch zusätzliche Attraktivität.  Gegenüber anderen Gewinnspielen führt die limitierte Auflage von maximal 1.500 Exemplaren zu deutlich höheren Chancen.  Alle Einsender haben bis Ende 2017 die Aussicht,  ein  E-Bike im Wert von 2.000 Euro zu gewinnen.  Bei der zweiten Verlosung zum einjährigen Jubiläum des Burgdorf Bonus im Oktober 2018 verlosen die Herausgeber einen BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 1.000 Euro.  Jeder Käufer eines Gutscheinbuches erhält also zusätzlich zwei kostenlose Lose mit großem Gewinnpotential.

Folgende Premium-Partner der Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ unterstützen den Burgdorf Bonus: E-Center Cramer, Marktspiegel, HAZ/NP, Apotheke Schnaith, BAULÖWE Handel und Dienstleistungen GmbH, Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH, Brauerei Burgdorf, EHG expert GmbH, Hannoversche Volksbank, Modehaus Obermeyer, NEUE WOCHE, VGH-Vertretung Holger Wesche, Udo Gärtner GmbH, Stadtsparkasse Burgdorf und Stadtwerke Burgdorf GmbH.

Das 10. Burgdorfer Entenrennen startet am 16. September im Rahmen des Pferde- und Hobbytiermarktes/Erlös für Kinderfest/Attraktive Preise:

Für die schnellste Ente gibt es einen BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 1.000 Euro

bild Präsentation des Plakates für das 10. Entenrennen auf der Aue (Foto: Joachim Lührs)

Auf die Plätze, fertig, los! Am Samstag, 16. September, fällt um 11.30 Uhr an der Auebrücke in der Poststraße der Startschuss für das 10. Burgdorfer Entenrennen auf der Aue. In diesem Jahr präsentiert sich das beliebte Wassersportereignis noch spektakulärer als in den vergangenen Jahren. Als Hauptgewinn winkt ein vom Marktspiegel gestifteter BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 1.000 Euro. Die Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ schickt als Veranstalter wieder 5.000 Enten an den Start, von denen die schnellsten viele attraktive Preise einbringen.  Für die musikalische Umrahmung sorgt das Musikcorps Langenforth. Die Enten nehmen ihre Startposition in einem Radlader der Gustav Lehmann Mörtel, Sand- und Kieswerke GmbH ein.

Auch der 2. Preis kann sich sehen lassen: ein Fernseher im Wert von 999 Euro (Sponsor: EHG expert GmbH). Der Gewinner des 3. Preises erhält einen BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 700 Euro, den die Hannoversche Volksbank, HAZ/NP, NEUE WOCHE, Bleich Drucken und Stempeln, VGH-Vertretung Holger Wesche, das StadtHaus und aks automotive GmbH stiften. Auf den Gewinner des 4. Preises wartet ein Fahrrad im Wert von 600 Euro, das die Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ bereit stellt. Eine Stehleuchte „Stockholm“ der Firma Waldi-Leuchten im Wert von 400 Euro geht an den Gewinner des 5. Preises.  Als 6. Preis gibt es einen von Stadtmarketing Burgdorf gesponserten BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert  von 300 Euro.

Hinzu kommen zahlreiche weitere Sachpreise (gestiftet u.a. von Clou & Classic Germany GmbH, dm drogerie-markt GmbH + Co.KG, EHG expert GmbH, E-CENTER-CRAMER, Fahrrad-Center Mai Lynn, Gilde-Brauerei, Halberstädter Würstchen- und Konservenvertriebs GmbH, Marktspiegel, REWE Markt GmbH, Stadtsparkasse Burgdorf und Zweiradfachgeschäft Gustav Schiwy OHG), Gutscheine (gestiftet u.a. von Car Wash, Lise-Meitner-Straße 10, Bekleidungshaus Fehling, Einbecker Brauhaus und Mietwagen 2216)  und Eintrittskarten (u.a. für das Theater am Berliner Ring, das Konzert mit der Sängerin Lyambiko & Band am 21. Oktober, die Comedy-Gastspiele mit Bastian Bielendorfer am 8. Dezember und Timo Wopp am 14. April 2018, die Shows „CELTIC RHYTHMS OF IRELAND“ am 25. November und „PASION DE BUENA VISTA am 27. November sowie die Silvesterparty im Veranstaltungszentrum StadtHaus).

Gegen 12.00 Uhr stellt sich heraus, welche Enten ihre Verfolger abgeschüttelt haben und zuerst die Ziellinie unweit des Wehrs hinter der Auebrücke „Kleiner Brückendamm“ erreichen. Alle Rennenten sind durch Losnummern gekennzeichnet und haben nach dem gemeinsamen Start die gleichen Gewinnchancen. Bedingung für die Teilnahme an dem Rennspektakel ist der Erwerb eines Loses zum Preis von 3 Euro. Verkaufsstellen sind das E-CENTER-CRAMER (Weserstraße 2 und Uetzer Straße 14-15), die HAZ/NP/Marktspiegel-Geschäftsstelle (Marktstraße 16), NEUE WOCHE (Hannoversche Neustadt 4-5), Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) sowie der Infostand des VVV auf dem Pferde- und Hobbytiermarkt am 16. September (bis kurz vor dem Start des Entenrennens).

Jeder Käufer einer Teilnahmekarte unterstützt einen gemeinnützigen Zweck: Der gesamte Erlös geht an das 3. Kinderfest im Park am Wall und weitere Kinderaktivitäten im Rahmen  des 46. Stadtfestes Oktobermarkt (29. September bis 1. Oktober 2017).

Durch die Veranstaltung führt wieder Christoph Dannowski, Moderator der Neuen Presse Hannover.  Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt um ca. 12.30 Uhr auf der Bühne auf dem Pferdemarkt-Gelände am Kleinen Brückendamm. Für abwesende Loskartenbesitzer liegen die Gewinnerliste und die abzuholenden Preise ab Montag, 18. September, im E-CENTER-CRAMER in der Uetzer Straße aus.

Als Bühnengäste sind Vertreter der Sponsoren und Preisstifter anwesend, die zur Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ gehören. Deren Anliegen ist es, die Wahrnehmung Burgdorfs als attraktive Einkaufsstadt langfristig durch öffentlichkeitswirksame Aktionen zu forcieren. Auf der Bühne sind auch die für die Pferdemarkt-Organisation verantwortlichen Partner VVV, Burgdorfer Pferdeland, Jägerschaft Burgdorf und JohnnyB. vertreten.

Hauptsponsoren des Entenrennens sind das E-CENTER-CRAMER und der Marktspiegel. Hinzu kommen als weitere Premium-Partner der Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“: HAZ/NP, Apotheke Schnaith, BAULÖWE Handel und Dienstleistungen GmbH, Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH, Brauerei Burgdorf, EHG expert GmbH, Hannoversche Volksbank, Modehaus Obermeyer, NEUE WOCHE, VGH-Vertretung Holger Wesche, Udo Gärtner GmbH, Stadtsparkasse Burgdorf und Stadtwerke Burgdorf GmbH.

Saison der Burgdorfer City-Samstage klingt am 16. September aus:

Noch einmal volles Programm in der Innenstadt

bild Tanzshows des Studios B5 am 16. September (Foto: Joachim Lührs)

Am 16. September  klingt die vierte Saison der Burgdorfer City-Samstage aus. Dazu gibt es noch einmal ein volles Programm ab 10.00 Uhr in der City. Seit dem Saisonstart im April haben die Geschäftsleute in der Innenstadt mit interessanten Aktionen und Marketingaktivitäten für eine Belebung und höhere Kundenfrequenz an den Pferde- und Hobbytiermarkttagen gesorgt. Das Motto lautet nach wie vor: „ ... und nach der Veranstaltung zum Shoppen, Erleben und Genießen in die Burgdorfer City".  Die Hauptsponsoren der City-Samstage sind der Marktspiegel, die HAZ/NP, die Stadtsparkasse Burgdorf, der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf e.V. (VKK) und Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB). 

10. Entenrennen auf der Aue

Ein Höhepunkt ist um 11.30 Uhr der Start des 10. Entenrennens auf der Auebrücke in der Poststraße/Braunschweiger Straße. Veranstalter ist die Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“.  Hauptsponsoren sind der Marktspiegel und das E-CENTER-CRAMER.  Während des Entenrennens  herrscht eine wahre Volksfeststimmung unter den zahllosen Fans der Plastikenten, die den Wettkampf an der Uferpromenade der Aue verfolgen. Gegen 12.00 Uhr ist mit dem Eintreffen der ersten Enten im Bereich der Ziellinie hinter der Auebrücke am Kleinen Brückendamm zu rechnen. Auf die Sieger warten wertvolle Preise. Die schnellste Ente bringt ihrem Besitzer einen BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 1.000 Euro ein, gestiftet vom MARKTSPIEGEL.

Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ab 12.30 Uhr an der Bühne auf dem Pferdemarktgelände am Kleinen Brückendamm. Wer mit einer Ente an den Start gehen will, erhält eine Teilnehmerkarte  (3 Euro) bei folgenden Vorverkaufsstellen: E-CENTER-CRAMER (Weserstraße 2 und Uetzer Straße 14-15), HAZ/NP/Marktspiegel (Marktstraße 16), NEUE WOCHE (Hannoversche Neustadt 4-5) und Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) sowie am VVV-Infostand auf dem Pferde- und Hobbytiermarkt. Der Erlös kommt dem Kinderkulturfest und weiteren Kinderaktivitäten im Rahmen des Stadtfestes Oktobermarkt zugute (29. September bis 1. Oktober).

Mobile Livemusik und Tanzshows des Studio B5

Mit einem mobilen Programm zieht das Musikcorps Langenforth durch die City und unterhält das Publikum mit beschwingten Melodien und heißen Rhythmen. Um 11.30 Uhr spielen die Musiker zur Eröffnung des Entenrennens in der Poststraße.  Das Studio B5 (ehemals Tanzschule Hoffmann) zeigt temporeiche Tanzshows um 11.00 Uhr auf dem Spittaplatz und um 12.00 Uhr vor der HAZ/NP/Marktspiegel-Geschäftsstelle in der Marktstraße.  Im Mittelpunkt stehen die beiden Tanzgruppen „Kurz & Gut" (15 Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren), die bei der Norddeutschen Hip Hop Meisterschaft am 6. und 7. Mai in Potsdam den 3. Platz erreichte,  und die Gruppe „HSC“  (24 Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren). 

Glücksbote Fritze geht wieder durch die Innenstadt und verteilt - solange der Vorrat reicht – bis kurz vor dem offiziellen Start kostenlose Teilnehmerkarten für das Entenrennen auf der Aue.  Vorher müssen die Besucher der Innenstadt eine vom Glücksboten gestellte Frage richtig beantworten: „Welchen Hauptgewinn gibt es beim Entenrennen auf der Aue?“. Für die Aktion ist die Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ verantwortlich.

Co-Sponsoren und Gastronomiepartner

Als Co-Sponsoren machen mit: E-CENTER-CRAMER, Modehaus Obermeyer, Schuhhaus Polch, Bekleidungshaus Fehling, Udo Gärtner GmbH, Maler- und Lackierermeister Lars Basteck,  Schuh- u. Sporthaus Goslar, Edeling´s Day & Night, VGH-Vertretung Holger Wesche,  dm - drogerie markt, SchuhProfi, Ambulante Pflege Burgdorf GmbH,  Car Wash (Lise-Meitner-Straße 10), Virkus Optik, Schüler Büro- und Schulbedarf, TEEzeit  und Buchhandlung FreyRaum. Gastronomiepartner sind  Pyramide, Bosselmann. Die Landbäckerei, Bistro und Bringdienst Crazy Italy, Hähnchenbar, Ristorante Fortore und Localino.

Folgende Sonderparkplätze stehen für die Besucher zur Verfügung: unter der Hochbrücke (Finanzamt), am Rathaus II, im Parkhaus am Bahnhof, Uetzer Straße/Ecke Ostlandring, Reitplatz St. Georg (An der Bleiche), Lehrter Straße und am Güterbahnhof. Auswärtige Besucher sollten die Umgehungsstraße (B 188) an der Abfahrt Ostlandring verlassen. Wegweiser in der Innenstadt erleichtern die Orientierung für Fußgänger.

Stadtführung am 10. September/Verbrechen, die die Stadt bewegten:

„Hinter Schloss und Riegel – die Burgdorfer Kriminalgeschichte“

bild Stadtführung zur Burgdorfer Kriminalgeschichte am 10. September 2017

Die abgründigen Seiten der Auestadt stehen am Sonntag, 10. September, im Mittelpunkt der sechsten und letzten öffentlichen Stadtführung in der aktuellen Sommersaison. Stadtmarketing Burgdorf (SMB) präsentiert sie unter dem Motto „Hinter Schloss und Riegel – die Burgdorfer Kriminalgeschichte“. Beginn ist um 14.00 Uhr am Wicken Thies-Brunnen auf dem Spittaplatz. Stadtführerin Angelika Bode besucht mit ihren Begleitern die Schauplätze historischer Kriminalfälle und deckt ihre spektakulären Hintergründe auf. Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 - 1862.

Vor dem Burgdorfer Schloss berichtet Angelika Bode von harmlosen Rechtsbrechern, die    in früheren Jahrhunderten schon wegen eines Bagatelldelikts in die gnadenlosen Mühlen der Justiz gerieten. Leugnete der Delinquent sein Verbrechen, stand ihm eine schmerzhafte Begegnung mit dem im Schlossgebäude ansässigen Scharfrichter und dessen Folterkammer bevor. Nach dem Abschluss dieser Prozedur waren nicht nur die wirklich Schuldigen zu einem Geständnis bereit.

Der weitere Streifzug durch die Burgdorfer Kriminalgeschichte führt zum Amtsgericht und zum Pfarrwitwenhaus, in dem am 13. September 1845 ein Aufsehen erregender Mord geschah. Ein unter Geldsorgen leidender Schlachtermeister ermordete an diesem Tag  einen Verwandten, der eine große Summe Bargeld mit sich führte, und vergrub die Leiche vor den Toren der Stadt. Nachdem aufmerksame Hunde den verscharrten Leichnam des bisher als vermisst gegoltenen Verwandten entdeckt hatten, entlarvten die Ermittler in kurzer Zeit den verantwortlichen Übeltäter. Dieser büßte seine Verzweiflungstat am 19. März 1847 auf dem Celler Schafott.

Bis heute unvergessen ist auch der in Wildwestmanier ausgeführte Banküberfall des damaligen Studenten und späteren Schauspielers Burkhard Driest. Er drang im Jahr 1965 bewaffnet in die Filiale der Burgdorfer Stadtsparkasse am Celler Tor ein und erbeutete einen erheblichen Geldbetrag. Nach einer mehrjährigen Gefängnisstrafe begann seine langjährige Karriere als Schauspieler und Romanautor. Über diverse andere Kriminalfälle, die bereits in Vergessenheit geraten sind, verrät Angelika Bode spannende Details.

Shoppen, Erleben und Genießen am 19. August in der Burgdorfer Innenstadt:

City-Samstag mit einem Showprogramm der Musikschule Ostkreis Hannover

bild Drehorgel-Udo spielt auf dem City-Samstag am 19. August (Foto: Joachim Lührs)

Am 19. August erleben die Besucher der Innenstadt den 5. City-Samstag dieses Jahres, der den 225. Pferde- und Hobbytiermarkt ab 10.00 Uhr begleitet. Eine Reihe von Unternehmen aus der Innenstadt hat sich erneut zusammen getan, um die City noch mehr zu beleben. Dabei zeigen unterhaltsame Straßenaktionen und interessante Marketingaktivitäten ein weiteres Mal, dass Burgdorf eine attraktive Einkaufsstadt mit großer Aufenthaltsqualität ist.

Die Hauptsponsoren der City-Samstage sind der Marktspiegel, die HAZ/NP, die Stadtsparkasse Burgdorf, der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf e.V. (VKK) und Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB).  

Von Karnevalsrhythmen aus Brasilien bis zu Gitarren- und Streicherklängen

Fünf Ensembles der Musikschule Ostkreis Hannover stehen im Mittelpunkt eines unterhaltsamen Showprogramms, das die Besucher der Innenstadt an mehreren Standorten erleben. Die Sambagruppe „Boom Bloco“ ist ab 10.00 Uhr auf den Straßen unterwegs. Um 11.00 Uhr präsentieren sich die Streichergruppe und der Kinderchor vor dem Modehaus Obermeyer in der Marktstraße.  Beide Formationen treten um 11.30 Uhr noch einmal am Schuhhaus Polch in der Hannoverschen Neustadt auf. Das Gitarrenensemble spielt ab 12.00 Uhr im dm-drogerie markt. Die Sambagruppe „SambaZamba“ zeigt ihr Können ab 13.00 Uhr. „Drehorgel-Udo“ (alias Udo Heppner-Oberhard) ist wieder mit seinem Instrument unterwegs. Er begeistert seine Zuhörer mit klingendem Spiel aus alter Zeit. 

Ausstellungseröffnung im Rathaus I

Im Rathaus I (Marktstraße 55) eröffnet Bürgermeister Alfred Baxmann um 11.00 Uhr die Ausstellung „EINTAUCHEN“ mit Werken der Malerin Rula Grunwald. Dabei ist die Künstlerin anwesend.  Sie betreibt seit 2006 eine eigene Malschule in Kirchhorst. Seit 1998 hat sie ihre Werke in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt und sich an mehreren Wettbewerben beteiligt. Beim KunstKreis Laatzen erhielt sie 2015 den Publikumspreis. In ihren Bildern herrscht neben dem kräftigen Farbausdruck ein starker Kontrast zwischen Licht und Schatten. Die Künstlerin zeigt Menschen und Tiere in unterschiedlichen Umgebungen und Zusammenhängen, aber auch Stillleben.

Kostenlose Teilnahmekarten für das Entenrennen

Glücksbote Fritze zieht wieder durch die Innenstadt und verteilt - solange der Vorrat reicht - kostenlose Teilnahmekarten für das Entenrennen auf der Aue am Samstag, 16. September.  Vorher müssen die Besucher der Innenstadt nur eine vom Glücksboten gestellte Frage richtig beantworten: „Welche Farbe haben die teilnehmenden Enten?“. Für die Aktion ist die Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ verantwortlich, die das Entenrennen organisiert.

Co-Sponsoren und Gastronomiepartner

Als Co-Sponsoren machen beim City-Samstag mit: E-Center Cramer, Modehaus Obermeyer, Schuhhaus Polch, Bekleidungshaus Fehling, Udo Gärtner GmbH, Maler- und Lackierermeister Lars Basteck,  Schuh- u. Sporthaus Goslar, Edeling´s Day & Night, VGH-Vertretung Holger Wesche,  dm - drogerie markt, SchuhProfi, Ambulante Pflege Burgdorf GmbH,  Car Wash (Lise-Meitner-Straße 10), Virkus Optik, Schüler Büro- und Schulbedarf, TEEZEIT und Buchhandlung FreyRaum. Gastronomiepartner sind die Pyramide, Bosselmann. Die Landbäckerei, Bistro und Bringdienst Crazy Italy, Hähnchenbar, Ristorante Fortore und Localino.

Attraktionen auf dem Pferde- und Hobbytiermarkt

Den aktuellen Pferde- und Hobbytiermarkt am 19. August prägen wieder etliche Attraktionen im Beiprogramm („Erlebnis Pferd“, Jagdhundevorführung, Aktion „Kinder ans Pony“, Märchen-Reitvorführung „3 Nüsse für Aschenbrödel“,  Ferien–Sommer–Ponyzirkus des JohnnyB. und die traditionelle Pferdemarkt-Verlosung).

Folgende Sonderparkplätze stehen für die Besucher zur Verfügung: unter der Hochbrücke (Finanzamt), am Rathaus II, im Parkhaus am Bahnhof, Uetzer Straße/Ecke Ostlandring, Reitplatz St. Georg (An der Bleiche), Lehrter Straße und am Güterbahnhof. Auswärtige Besucher sollten die Umgehungsstraße (B 188) an der Abfahrt Ostlandring verlassen. Wegweiser in der Innenstadt erleichtern die Orientierung für Fußgänger.

50 Geschäfte sind beteiligt:

Verkaufsoffener Sonntag am 3. September

bild Verkaufsoffener Sonntag am 3. September 2017

Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB) präsentiert am 3. September den dritten Verkaufsoffenen Sonntag des Jahres.  Dabei stehen 50 Geschäfte in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr für einen entspannten Einkaufsbummel offen.  Die Kunden erwartet ein breites Sortiment unterschiedlichster Artikel und eine kompetente persönliche Fachberatung.

Parallel  findet der 39. Open-Air-Kunstmarkt des VVV auf dem Spittaplatz (bereits ab 12.00 Uhr) und die Kunstmeile mit interessanten Ausstellungen statt. Der Kunstmarkt zeigt an zahlreichen Ständen einen Querschnitt durch die künstlerischen Gestaltungsmöglichkeiten. Das Motto heißt dabei: Kunst zum Anfassen und Mitmachen. Die Kunsthandwerker stellen nicht nur aus, sondern lassen sich auch bei der Arbeit über die Schulter schauen. Zur Kunstmeile gehören die Ausstellungen „Volkswagen, Volksempfänger, Volksgemeinschaft − Propaganda im Nationalsozialismus“ im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6), die Experimenteausstellung "Wissen ist macht"  in der KulturWerkStadt (Poststraße 2), "Schöpfungsspiele 2.0" mit Werken von André Alder in der Magdalenenkapelle und die Ausstellung "EINTAUCHEN" mit Werken von Rula Grunwald im Rathaus I (Marktstraße 55).

 

 

 

 

Stadtmarketing Burgdorf ist am 6. August Gastgeber einer neuen Stadtführung/Über das unrühmliche Ende des ehemals größten Industrieunternehmens:

„Auf den Spuren der Burgdorfer Konservenfabrik“

bild Luftbildaufnahme der Burgdorfer Konservenfabrik um das Jahr 1935

Stadtmarketing Burgdorf (SMB) setzt die Saison der öffentlichen Stadtführungen mit thematischem Schwerpunkt am Sonntag, 6. August, fort.  Das Motto lautet: „Auf den Spuren der Burgdorfer Konservenfabrik“. Die Leitung übernimmt Christoph Adolph. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Wicken Thies-Brunnen auf dem Spittaplatz. Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 - 1862.

Ein Streifzug über das ehemalige Fabrikareal 

Die Teilnehmer unternehmen einen Streifzug über das frühere Areal der ehemaligen Burgdorfer Konservenfabrik, das fast den gesamten Bereich zwischen Garten-,  Wallgarten-, Heinrichstraße und dem Bahngelände einnahm. Dabei lässt Christoph Adolph die Geschichte des einst größten Burgdorfer Industrieunternehmens von der Gründung bis zur Schließung Anfang der 1970er Jahre noch einmal Revue passieren.

1892 gegründet

Fast achtzig Jahre lang setzte die 1892 von Ludwig Warnecke gegründete Burgdorfer Konservenfabrik dem städtischen Wirtschaftsleben ihren Stempel auf und machte die Stadt zum bekannten Standort industrieller Konservenherstellung.  Das anfangs kleine Unternehmen durchlief eine rasche Entwicklung, die zu einem permanenten Wachstum des Produktionsumfangs führte. Die Produktionspalette umfasste Spargel-, Erbsen-, Bohnen-, Karotten- und Pilzkonserven, die in ganz Europa verbreitet waren.  Doch der international zunehmende Konkurrenzdruck veranlasste die Firmenleitung, 1969 in Verkaufsverhandlungen mit dem global tätigen Langnese-Iglo Konzern zu treten, der das Unternehmen am 1. Januar 1970 übernahm.  Nach nur zwei Jahren kündigte der Konzern die Schließung des Werkes aus Rentabilitätsgründen an und stellte die Produktion am 30. Dezember 1971 ein. Damit fand ein langes Kapitel erfolgreicher Burgdorfer Wirtschaftsgeschichte ein unrühmliches Ende.

Gruppen und Vereine haben die Möglichkeit, eine Stadt- oder Erlebnisführung nach eigenen Terminwünschen zu buchen.  Ansprechpartner ist  SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich (Tel. 05136 -1862).          

DIE FÜHRUNG IST AUSVERKAUFT!                                         

Seit 2015 erfolgreich aktiv:

Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´in Burgdorf“

bild Die SMB-Projektgruppe "Ich kauf´ in Burgdorf" mit Bürgermeister Alfred Baxmann

Den Bürgern Burgdorfs die vielfältigen positiven Auswirkungen des Einkaufs vor Ort aufzuzeigen – dieses Ziel setzt sich die Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf‘ in Burgdorf“. Anfang des Jahres 2015 gegründet, bekennen sich aktuell 100 Geschäfte, Dienstleister und Vereine zu den Grundsätzen.

Homepage "www.ich-kauf-in-burgdorf.de"

Die Vielfalt der Burgdorfer Einkaufslandschaft auch im Internet widerzuspiegeln, ist ein zentrales Projekt der Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“.  Dazu trägt auch die die im Herbst 2016 freigeschaltete Homepage www.ich-kauf-in-burgdorf.de bei.  In diesem Jahr organisiert die Initiative zudem mit dem E-Center-Cramer und dem Marktspiegel das 10. Entenrennen auf der Aue am 16. September, für das der Vorverkauf bereits auf Hochtouren läuft (Verkaufsstellen: E-CENTER-CRAMER (Weserstraße 2a und Uetzer Straße 14-15), MARKTSPIEGEL (Marktstraße 16), NEUE WOCHE (Hannoversche Neustadt 4-5) und Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) sowie bei den nächsten drei Pferde- und Hobbytiermärkten.  Im Winter gibt es eine neue Weihnachtsmann-Aktion.

Neues Gutschein-Heft "Burgdorf-Bonus"

Ein weiteres in die Endphase gehendes Projekt ist die Realisierung des neuen Gutscheinheftes „Burgdorf-Bonus“.  In wesentlich größerem Umfang als in den bisher an die Neubürger verteilten Heften sind darin zahlreiche Rabattaktionen,  Vergünstigungen und Angebotsvorteile enthalten, die die große Bandbreite des Burgdorfer Handels sowie der Gastronomie und Dienstleistungsanbieter abbilden.  Zur Präsentation lädt Stadtmarketing Burgdorf im Rahmen der Eröffnung des Stadtfestes Oktobermarkt am Freitag, 29. September, um 16.30 Uhr auf der Marktspiegel-Bühne in der Poststraße ein. Für die Neubürger bleibt das zum Preis von 19,99 Euro erhältliche Heft weiterhin kostenlos.

Premium-Sponsoren

Folgende Premium-Sponsoren gehören zur Initiative „Ich kauf´in Burgdorf“: Apotheke Schnaith, BAULÖWE Handel und Dienstleistungen GmbH, Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH, Brauerei Burgdorf GmbH & Co. KG, E-CENTER-CRAMER, EHG expert GmbH, HAZ/NP, Hannoversche Volksbank, Marktspiegel, Modehaus Obermeyer, NEUE WOCHE, Stadtsparkasse Burgdorf, Stadtwerke Burgdorf GmbH, Udo Gärtner GmbH und VGH-Vertretung Holger Wesche.

Shoppen, Erleben und Genießen am 15. Juli in der Burgdorfer Innenstadt:

City-Samstag mit dem Musikcorps Langenforth und Clownin Coco

bild Das Musikcorps Langenforth präsentiert am 15. Juli seine Straßenshow

Am 15. Juli erleben die Besucher der Innenstadt den 4. City-Samstag dieses Jahres, der den 224. Pferde- und Hobbytiermarkt ab 10.00 Uhr begleitet. Eine Reihe von Unternehmen aus der Innenstadt hat sich erneut zusammen getan, um die City noch mehr zu beleben. Dabei zeigen unterhaltsame Straßenaktionen und interessante Marketingaktivitäten ein weiteres Mal, dass Burgdorf eine attraktive Einkaufsstadt mit großer Aufenthaltsqualität ist. Gastronomiepartner sind die Pyramide, Bosselmann. Die Landbäckerei, Bistro und Bringdienst Crazy Italy, Hähnchenbar, Ristorante Fortore und Localino.

Heiße Rhythmen und fröhliches Straßentheater

Das Musikcorps Langenforth zieht als Marching-Band durch die Straßen und unterhält das Publikum mit beschwingten Melodien und heißen Rhythmen.  Seit 2003 sind die aus Langenhagen kommenden Musiker aktiv und spielen auf zahlreichen Veranstaltungen in der Region. Ihr Markenzeichen sind die rot-schwarzen Flammenuniformen. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Wencke Blanke. „Drehorgel-Udo“ aus der Wedemark (alias Udo Heppner-Oberhard) ist mit einem weiteren mobilen Musikprogramm vertreten. Er begeistert seine Zuhörer mit klingendem Spiel aus alter Zeit.  Zum Staunen und Lachen regt Clownin Coco mit ihren witzig-komischen Aktionen an und sorgt für fröhliche Stimmung bei Kindern und Erwachsenen. 

Glücksbote Fritze ist wieder unterwegs

Wenn die Besucher der Innenstadt dem Glücksboten Fritze begegnen, winken kostenlose Teilnahmekarten für das von der Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ organisierte  10. Entenrennen auf der Aue. Voraussetzung ist die richtige Beantwortung der Frage: „Im Rahmen welcher Veranstaltung endet das Entenrennen am 16. September?“.  

Fünf Hauptsponsoren

Die Hauptsponsoren der City-Samstage sind der Marktspiegel, die HAZ/NP, die Stadtsparkasse Burgdorf, der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf e.V. (VKK) und Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB).   Als Co-Sponsoren machen mit: E-Center Cramer, Modehaus Obermeyer, Schuhhaus Polch, Bekleidungshaus Fehling, Udo Gärtner GmbH, Maler- und Lackierermeister Lars Basteck,  Schuh- u. Sporthaus Goslar, Edeling´s Day & Night, VGH-Vertretung Holger Wesche,  dm - drogerie markt, SchuhProfi, Ambulante Pflege Burgdorf GmbH,  Car Wash (Lise-Meitner-Straße 10), Virkus Optik, Schüler Büro- und Schulbedarf, TEEZEIT  und Buchhandlung FreyRaum.

Den aktuellen Pferde- und Hobbytiermarkt am 15. Juli prägen wieder etliche Attraktionen im Beiprogramm (Haflingerschau, Landtechnikschau der Freunde historischer Fahrzeuge Immensen, Malwerkstatt im Kinderzelt der Stadtsparkasse Burgdorf und von Car Wash, Lise-Meitner-Straße 10).

Folgende Sonderparkplätze stehen für die Besucher zur Verfügung: unter der Hochbrücke (Finanzamt), am Rathaus II, im Parkhaus am Bahnhof, Uetzer Straße/Ecke Ostlandring, Reitplatz St. Georg (An der Bleiche), Lehrter Straße und am Güterbahnhof. Auswärtige Besucher sollten die Umgehungsstraße (B 188) an der Abfahrt Ostlandring verlassen. Wegweiser in der Innenstadt erleichtern die Orientierung für Fußgänger.

5.000 Enten schwimmen um die Wette/Attraktive Preise:

Kartenverkauf für das 10. Entenrennen auf der Aue läuft auf Hochtouren

bild 10. Entenrennen auf der Aue (Foto: Joachim Lührs)

Höhepunkt des 226. Pferde- und Hobbytiermarkts am Samstag, 16. September, ist das 10. Entenrennen auf der Aue. Die Organisation übernimmt erneut die Stadtmarketing-  Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“. Dabei starten 5.000 knallgelbe Plastikenten auf der innerstädtischen Aue und liefern sich ein spannendes Wettrennen. Hunderte Schaulustige verfolgen den Weg der Enten am Aueufer zwischen Poststraße und dem Kleinen Brückendamm. Die Gewinnerenten bringen ihren Besitzern attraktive Preise ein. Als Hauptgewinn winkt ein vom Marktspiegel gestifteter BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 1.000 Euro. Hauptsponsoren sind das E-CENTER-CRAMER und der MARKTSPIEGEL. Auch der 2. Preis kann sich sehen lassen: ein Fernseher im Wert von 800 Euro (Sponsor: EHG expert GmbH). Als 3. Preis gibt es einen BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 600 Euro, den die Hannoversche Volksbank, HAZ/NP, NEUE WOCHE, Bleich Drucken und Stempeln, VGH Vertretung Holger Wesche und die StadtHaus gGmbH stiften.

Fünf Verkaufsstellen

Die Teilnehmerkarten für das Entenrennen (3 Euro) gibt es bei folgenden Verkaufsstellen: E-CENTER-CRAMER (Weserstraße 2a und Uetzer Straße 14-15), MARKTSPIEGEL (Marktstraße 16), NEUE WOCHE (Hannoversche Neustadt 4-5) und Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) sowie beim Pferde- und Hobbytiermarkt. Der Verkaufserlös geht an das 3. Kinderfest, das am 1. Oktober im Rahmen des Stadtfestes Oktobermarkt (Veranstalter: Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf und Stadtjugendpflege) im Park am Wall stattfindet.

Startschuss um 11.30 Uhr

Um 11.30 Uhr fällt der Startschuss für das fröhliche Entenrennen auf der Auebrücke in der Poststraße. Mit den Losnummern versehen, die auf den Teilnehmerkarten stehen, werden die Rennenten gleichzeitig in die Aue geworfen und machen sich auf den Weg hinter die Ziellinie im Bereich der Auebrücke „Kleiner Brückendamm“. Ab 12.00 Uhr ist mit dem Eintreffen der ersten Enten zu rechnen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ab 12.30 Uhr am Infostand des VVV auf dem großen Pferdemarktplatz.

14 Premiumpartner

Folgende Premiumpartner der Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ unterstützen das Entenrennen auf der Aue: E-Center Cramer, Marktspiegel, HAZ/NP, Apotheke Schnaith, Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH, Brauerei Burgdorf, EHG expert GmbH, Hannoversche Volksbank, Modehaus Obermeyer, NEUE WOCHE, VGH-Vertretung Holger Wesche, Udo Gärtner GmbH, Stadtsparkasse Burgdorf und Stadtwerke Burgdorf GmbH.

 

Mitgliederversammlung des Vereins Stadtmarketing Burgdorf im StadtHaus:

Ein starkes Netzwerk für Wirtschaft und Gesellschaft

bild Markus Wzietek ehrt den ehemaligen Verlagsleiter des "Marktspiegels" für die langjährige intensive Zusammenarbeit (Foto: Joachim Lührs)

Großes Engagement der Mitglieder

„Viele gelungene Veranstaltungen und das große Engagement unserer Mitglieder haben 2016 zu einem weiteren erfolgreichen Jahr in der Geschichte des Stadtmarketing-Vereins beigetragen“, unterstrich der Vorsitzende Markus Wzietek bei seinem Jahresrückblick in der aktuellen Mitgliederversammlung im StadtHaus.  „Die verlässliche Unterstützung durch die Sponsoren und Förderer sowie die Aktivitäten der fünf Arbeitskreise und acht Projektgruppen sind weitere elementare Grundpfeiler unserer Vereinsarbeit“,  ergänzte der Vorsitzende. Er führte aus, dass die aktuelle Finanzlage ein stabiles Niveau aufweise. Dies bestätigten auch die detaillierten Angaben im später vorgestellten Wirtschaftsbericht für das Jahr 2016,  der auch online auf der Homepage www.ich-kauf-in-burgdorf.de einsehbar ist.

Als erfolgreiche abgelaufene Großveranstaltungen der ersten Jahreshälfte 2017 hob Markus Wzietek das Festliche Neujahrskonzert, die beiden Verkaufsoffenen Sonntage im Januar und März und den 11. Burgdorfer Spargelempfang hervor. Bis zum Jahresende folgen zwei Verkaufsoffene Sonntage am 3. September und 1. Oktober, das 14. Wirtschaftsforum am 24. Oktober und die Eröffnung der 12. Lichtwochen am 1. Dezember.  Ein Foto-Jahresrückblick spiegelte noch einmal das vielfältige Aktivitätsspektrum des Themenjahres „Burgdorf bewegt sich“ wider. Als zukünftige Arbeitsschwerpunkte benannte Wzietek den forcierten Ausbau des starken Netzwerkes für Wirtschaft und Gesellschaft, die Weiterentwicklung der Internetportale „stadtmarketing-burgdorf.de“ und „ich-kauf-in-burgdorf.de“  und die Vorbereitung der Themenjahre und Spezialmessen.    

Vorstellung einiger Projektgruppen und Arbeitskreise

Im Anschluss folgte die repräsentative Vorstellung einiger Stadtmarketing- Arbeitskreisen und Projektgruppen. Inga Ali, ehemalige Leiterin der verantwortlichen Projektgruppe, erinnerte an die herausragenden Veranstaltungen des zurückliegenden Themenjahres, darunter zwei Ausstellungen, die Burgdorfer Nacht und der Thementag im September. Ingo Willardt, der den Arbeitskreis Arbeit und Wirtschaft vertritt, und Martin Polch, der zusammen mit Julia Obermeyer den Arbeitskreis City leitet, betonten, dass ihre Gremien eine wichtige Rolle als verbindendes Netzwerk und Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung einnehmen würden. Auf dieser Ebene seien sie Impulsgeber für neue Ideen, ein offenes Diskussionsforum für alle relevanten Themen und dienten als Medium der Kontaktpflege und des Informations- und Erfahrungsaustausches unter den Mitgliedern und mit Vertretern der Stadt. Als wechselnder Sitzungsgastgeber treten dabei einzelne Mitgliedsunternehmen auf.

Karl-Ludwig Schrader sprach für den von ihm und Ulrich Karos geleiteten Arbeitskreis „Kultur, Sport und Soziales“.  Dessen Anliegen ist es, die örtlichen Vereine und sozialen Organisationen verstärkt in die Stadtmarketing-Aktivitäten einzubinden und deren Netzwerkarbeit zu unterstützen.    
Sebastian Cramer rief in Erinnerung, dass die 2015 gegründete Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ das Ziel verfolgt, mit öffentlichkeitswirksamen kreativen Aktionen ein bewusstes Einkaufsverhalten vor Ort zu fördern. Dazu trugen bisher diverse Sonderveröffentlichungen in den Zeitungen, das Entenrennen auf der Aue, ein Gewinnspiel, Coupon- und die Weihnachtsmannaktionen sowie die Freischaltung der neuen Homepage www.ich-kauf-in-burgdorf.de bei. Wie Cramer mitteilte, gibt es als neues Projekt ab Herbst ein Burgdorf-Bonusheft, das käuflich zu erwerben ist und zahlreiche Rabattaktionen, Vergünstigungen und Angebotsvorteile des Burgdorfer Handels sowie der Gastronomie und Dienstleistungsanbieter enthält.

Heiko Nebel, stellvertretender Stadtmarketing-Vorsitzender, teilte als Sprecher der Projektgruppe „Burgdorfer Lichtwochen“ mit, dass jährlich rund 30.000 Euro durch die beteiligten Sponsoren aufgewendet werden müssten, um die Funktionsfähigkeit der bisher eingesetzten Leuchtelemente zu erhalten und ausgefallene Bestandteile zu ersetzen.

Christa Brennecke richtete den Fokus auf den von ihr und Eckhard Paga geleiteten Arbeitskreis „Marketing“.  Dessen Ziel ist es, die Mitgliedsunternehmen und die Arbeit des Stadtmarketing-Vereins mit effektiven Marketingaktivitäten zu unterstützen. Dazu gibt es Spezialmessen und Vorträge.  Innerhalb des Arbeitskreises gründete sich eine neue Projektgruppe mit dem Titel „Optimierung der Außenwirkung“.

Vorstandsmitglied Carmen Bleicher leitet die Projektgruppe für das neue Themenjahr „Burgdorf - klingt gut!“. Sie gab erste Eckpfeiler für das Programm bekannt. So gibt es u.a. Konzerte an ausgefallenen Örtlichkeiten, eine „Lange Nacht der Burgdorfer Musik“ und eine Ausstellung im Stadtmuseum  sowie ein von der Musikschule Ostkreis Hannover zusammengestelltes „Burgdorf-Orchester“.

Ehrung von Klaus Hoffmann

Eine besondere Ehrung erhielt Klaus Hoffmann, der bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand am 1. Juni 40 Jahre als Verlagsleiter des Marktspiegels fungierte. Seit dessen Gründung im Jahr 2004 unterstützte die von ihm herausgegebene Zeitung auf uneigennützige Weise die Ziele und Aktivitäten des Stadtmarketing-Vereins. Wie der Vorsitzende Markus Wzietek hervorhob, ist Klaus Hoffmann ein wesentlicher Anteil an der positiven Entwicklung der Organisation zuzusprechen.  Er teilte der Versammlung mit, dass der Stadtmarketing-Verein als Dankeschön und Erinnerung an die fruchtbare Zusammenarbeit eine Stieleiche im Jubiläumswald der Stadt Burgdorf pflanzt. 

Die nächste Mitgliederversammlung ist für den 3. August vorgesehen. Auf der Tagesordnung stehen Satzungsänderungen und verschiedene Anträge.

 

Stadtmarketing Burgdorf lädt zu neuem historischen Streifzug am 2. Juli:

Rundgang führt zu markanten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt

bild Stadtführung mit Christoph Adolph am 2. Juli 2017 (Foto: Joachim Lührs)

Stadtmarketing Burgdorf (SMB) lädt am Sonntag, 2. Juli, zu einer weiteren öffentlichen Stadtführung ein. Die Führung übernimmt Christoph Adolph. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Wicken Thies-Brunnen auf dem Spittaplatz. Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2. Die weiteren Termine sind am 6. August („Auf den Spuren der Burgdorfer Konservenfabrik“) und 10. September (Kriminalgeschichte).

Die Teilnehmer flanieren zu den Sehenswürdigkeiten, die dem historischen Zentrum zwischen Spittaplatz und Hannoverschem Tor seit Jahrhunderten seinen besonderen Charakter verleihen. Dabei erfahren sie interessante Hintergründe über die Entstehung der St. Pankratius-Kirche, des Burgdorfer Schlosses und der alten Landratshausvilla (heute: Rathaus II).  Der Weg führt weiter über den alten Magdalenenfriedhof zum Platz Am Brandende, der an die großen Brandkatastrophe des Jahres 1809 erinnert, bei der die Auestadt beinahe einem flammenden Inferno zum Opfer gefallen wäre. Anschließend wendet sich die Führung dem Stadtmuseum in der Schmiedestraße  zu und erreicht das Pfarrwitwenhaus, in dem im 19. Jahrhundert ein Aufsehen erregender Mord geschah. Danach geht es am Rathaus I in der Marktstraße vorbei zur alten Synagoge in der Poststraße, in der sich heute die KulturWerkStadt befindet.  Während des Rundgangs lernen die Teilnehmer auch die Standorte von Gebäuden kennen, die längst der Vergangenheit angehören und aus dem Stadtbild verschwunden sind. Dazu zählt das ehemalige Elektrizitätswerk, von dessen Existenz nur noch alte Dokumente und Fotografien zeugen. 

Gruppen und Vereine haben die Möglichkeit, eine Stadt- oder Erlebnisführung nach eigenen Terminwünschen zu buchen.  Ansprechpartner ist  SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich (Tel. 05136 -1862).

26 Sponsoren sorgen für eine Fortsetzung:

Aktion „Blumen für die City“ geht in die zweite Runde

bild SMB-Projektgruppe „Blumen für die City“, hier beim Startschuss der Aktion im vergangenen Jahr (Foto: Joachim Lührs)

Die vor einem Jahr  erfolgreich gestartete Stadtmarketing-Aktion „Blumen für die City“ geht in die zweite Runde: Seit einigen Tagen stehen wieder 30 Blumenkübel an diversen Standorten in der Burgdorfer Innenstadt. Ziel ist es, mit einem farbenfrohen dekorativen Blumenschmuck zu einer optischen Aufwertung der Innenstadt beizutragen und die Aufenthaltsqualität  zu steigern. 26 Sponsoren unterstützen das in enger Zusammenarbeit mit der Stadt durchgeführte Projekt und sorgen für dessen langfristige Finanzierung. Die Anregung kam vor zwei Jahren aus dem  Stadtmarketing-Arbeitskreis „City“.

Für die Pflege sorgt weiterhin das von André Wesemeyer geführte Unternehmen Mille Flori Teich & Gartenbau. Das regelmäßige Blumengießen übernehmen die anliegenden Geschäfte aus dem Kreis der Stadtmarketing-Mitglieder. Im Einzelnen haben folgende Sponsoren  zur Umsetzung der Aktion  beigetragen: A. + M. Toma OHG, Apotheke Schnaith, Bekleidungshaus Fehling, Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH, Buchhandlung FreyRaum, Business Training Hannover, Desens KG, dm - drogerie markt GmbH & Co. KG, Edeling´s Day & Night, Fassmer Marketing GmbH, Fielmann AG & Co. OHG, Fleischerei Bernd Zimmermann GmbH, Hairkiller, Hannoversche Volksbank,  HAZ/NP, Jaya Mode, karos fotostudio + fachgeschäft,  Marktspiegel, Modehaus Obermeyer, Schuhhaus Polch, Sicherheitsdienste Schmidt & Sohn GmbH, Stadtsparkasse Burgdorf, Teezeit, VGH-Vertretung Holger Wesche,  Virkus Optik und  VVV der Stadt Burgdorf.

11. Burgdorfer Spargelempfang im StadtHaus:

JohnnyB. ist Burgdorf-Botschafter 2017

bild Traude Minke und Horst Gohla nehmen die Auszeichnung als neue Burgdorf-Botschafter vom stellvertretenden Stadtmarketing-Vorsitzenden Heiko Nebel entgegen (Foto: J. Lührs)

Im nächsten Jahr feiert das JohnnyB. sein 50-jähriges Bestehen. Schon ein Jahr vorher darf sich das Jugendkulturhaus über eine besondere Auszeichnung freuen: Im Rahmen des von  über 350 Gästen besuchten 11. Spargelempfangs erhielt die von Horst Gohla und Traude Minke vertretene Einrichtung im StadtHaus die Auszeichnung „Burgdorf-Botschafter 2017“.  Seit 2006 vergibt der gastgebende Stadtmarketing-Verein diesen Titel als Anerkennung für Menschen, Unternehmen und Organisationen, die zu einer überregionalen positiven Außenwahrnehmung der Stadt beigetragen haben.

Der stellvertretende Stadtmarketing-Vorsitzende Heiko Nebel  wies in seiner Laudatio darauf hin,  dass sich das JohnnyB. durch ein breit gefächertes Aktivitätsspektrum  auszeichnet.  Dazu gehören unter anderem Theaterprojekte, Kreativangebote für Kinder, Musikveranstaltungen aller Art, Workshops für Rockbands, gemeinsame Projekte mit Schulen wie das Prinzprojekt, Spielangebote und den Ponytreck in den Ferien. Große Anerkennung genießt der 1993 von Horst Gohla gegründete Kinder- und Jugendzirkus des JohnnyB., der den ungewöhnlichen Namen "Kritzpritzknuckelmuckeldü" trägt. Neben seiner Bestimmung als Jugendeinrichtung steht das JohnnyB.  zudem diversen Burgdorfer Vereinen und Gruppen als Treffpunkt und Übungsraum offen.

Vor der offiziellen Eröffnung des Spargelbuffets unterhielt Timo Wopp, der ein zweifaches Talent als Kabarettist und Jongleur in sich vereinte, die Gäste mit Höhepunkten aus seinem Programm „Moral – eine Laune der Natur“.  Mit treffsicheren Pointen und jugendlichem Charme gewann der „Schwarm aller Schwiegermütter“ und erstmals in Burgdorf auftretende Künstler im Handumdrehen die Sympathien des Publikums. Wer Timo Wopp noch einmal erleben möchte, hat dazu am 14. April 2018 im StadtHaus die nächste Gelegenheit.

 

Am 12. Juni im Veranstaltungszentrum StadtHaus:

Mitgliederversammlung des Stadtmarketing Burgdorf

Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB), das Netzwerk für Wirtschaft und Gesellschaft, lädt zu seiner aktuellen Mitgliederversammlung am Montag, 12. Juni, ein.  Sie beginnt um  19.30 Uhr im Veranstaltungszentrum StadtHaus (Sorgenser Straße 31). Vor der Versammlung präsentieren Mitglieder-Unternehmen und - Vereine ab 19.00 Uhr ihr Leistungsspektrum.

Auf der Tagesordnung stehen u.a. der Bericht des Vorstandes und die Vorschau 2017/2018 sowie die Vorstellung des Wirtschaftsberichtes 2016. Anmeldungen werden in der SMB-Geschäftsstelle, Telefon 05136 - 972 14 18, entgegengenommen.

 

11. Burgdorfer Spargelempfang am 1. Juni im StadtHaus/Timo Wopp stellt die Höhepunkte seines neuen Programms vor:

Hochgeschwindigkeitskabarett mit messerscharfen Pointen

bild Kabarettist Timo Wopp

Am Donnerstag, 1. Juni, sind Stadtmarketing Burgdorf (SMB) und die Stadt Burgdorf Gastgeber des 11. Burgdorfer Spargelempfangs im Veranstaltungszentrum StadtHaus (Sorgenser Straße 31).  Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.  Ziel des Abends ist es, das große bürgerschaftliche Engagement der Burgdorfer in exponiertem Rahmen zu würdigen und den Gedankenaustausch zu fördern. Nichtmitglieder können sich in der  Stadtmarketing-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 05136 - 972 14 18 anmelden, sofern noch Plätze vorhanden sind (Kostenbeitrag: 16 €).

Abwechslungsreiches Spargelbüfett

Zum Programm gehören ein abwechslungsreiches Spargelbüfett mit entsprechenden Getränken und eine unterhaltsame Bühnenshow mit dem Kabarettisten Timo Wopp. Weitere Veranstaltungspunkte sind die Vorstellung der neuen Stadtmarketing-Aktivitäten und die Ernennung der Burgdorf-Botschafter 2017.  

Kabarettist Timo Wopp präsentiert Höhepunkte seines aktuellen Programms

Timo Wopp präsentiert die Höhepunkte aus seinem aktuellen Programm „Moral – eine Laune der Natur“, das nur so vor Ironie bis ins kleinste Detail strotzt. Er versetzt seine Zuhörer in ein Wechselbad der Gefühle, konfrontiert sie mit ihren vom Zeitgeist abhängigen, bequemen moralischen Vorstellungen, geißelt die Political Correctness, jongliert mit ihr und führt immer wieder die eigene und auch die politische Doppelmoral vor Augen.

Man darf sich bei Timo Wopp nie sicher fühlen. Gerade wenn man denkt: "er wird doch nicht …!?" – dann kann man davon ausgehen: er wird. Er spricht Dinge aus, die andere kaum zu denken wagen. Ob kleine Provokationen oder große Unverschämtheiten, krude Phantasien und menschliche Schwächen, für Timo Wopp ist jedes Tabu vor allem eine Herausforderung. Ein Abend mit dem Kabarettisten ist eine Achterbahnfahrt fürs Hirn. Mal äußerst vergnüglich, mal schwer verdaulich, immer spannend. Hinter jeder Pointe lauert ein gedanklicher Abgrund.

10 Sponsoren unterstützen den Spargelempfang

Sponsoren des Spargelempfangs sind die Stadtsparkasse Burgdorf, Stadtwerke Burgdorf GmbH, Hannoversche Volksbank, E-CENTER-CRAMER, Robert Apel GmbH & Co., Ambulante Pflege Burgdorf, Veranstaltungsservice Burgdorf GmbH, Hannoversche Allgemeine/Neue Presse, Kanzlei Goedeke, Hahn, Reichelt und Wzietek sowie die Steuerkanzlei Skibba & Willardt.

Stadtmarketing Burgdorf präsentiert am 4. Juni die etwas andere Stadtführung:

Öffentliche Tour auf Segways durch das Umland

bild Öffentliche Segway-Tour am 4. Juni 2017

Nach der großen Resonanz im vergangenen Jahr bietet der Veranstalter Stadtmarketing Burgdorf (SMB) am Pfingstsonntag, 4. Juni, eine weitere Segway-Tour  im Rahmen der Saison der öffentlichen Stadtführungen an.  Sie führt durch das Burgdorfer Umland.  Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Wicken-Thies-Brunnen auf dem Spittaplatz. Teilnehmerkarten für 50 € (Tageskasse: 55 €) gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862.

Bei einem Segway handelt es sich um ein auf zwei Rädern elektrisch angetriebenes Ein-Personen-Transportmittel mit einer Maximalgeschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde.  Die Steuerung  verläuft  durch die Verlagerung des eigenen Gewichts und ist schnell zu erlernen. Vor dem Tourbeginn erhalten die Teilnehmer eine ausführliche theoretische und praktische Einführung in die Bedienung.  Das gesamte Programm dauert ca. zwei Stunden.

Auf Wunsch stellen die Organisatoren einen kostenlosen Sicherheitshelm zur Verfügung. Teilnahmevoraussetzungen sind ein Mindestalter von 15 Jahren, ein Körpergewicht im Rahmen von 45 bis 120 kg und das Vorliegen einer Mofa-Prüfbescheinigung oder eines höher wertigen Fahrzeugführerscheins.

 

Shoppen, Erleben und Genießen am 20. Mai in der Burgdorfer Innenstadt:

„City-Samstag“ mit Tanzshows des Studio B 5 und Walkact „Frühlingserwachen“

bild Tanzshows des Studios B 5 am 20. Mai

Am 20. Mai erleben die Besucher der Innenstadt den 2. „City-Samstag“ dieses Jahres, der den 222. Pferde- und Hobbytiermarkt ab 10.00 Uhr begleitet. Eine Reihe von Unternehmen aus der Innenstadt hat sich erneut zusammen getan, um die City noch mehr zu beleben. Dabei zeigen unterhaltsame Straßenaktionen und interessante Marketingaktivitäten ein weiteres Mal, dass Burgdorf eine attraktive Einkaufsstadt mit großer Aufenthaltsqualität ist.

„Drehorgel-Udo“ spielt Melodien aus alter Zeit

Das Studio B5 (ehemals Tanzschule Hoffmann) zeigt eine temporeiche Tanzshow um 11.00 Uhr auf dem Spittaplatz und um 12.00 Uhr am dm-drogerie markt in der Marktstraße.  Beteiligt sind die Kinderformation „Kurz & Gut" (15 Tänzerinnen von 7-10 Jahren), die bei der Norddeutschen Hip Hop Meisterschaft am 6. und 7. Mai in Potsdam den 3. Platz erreichte,  und die Kindersmallgroup „Smileys“ (7 Tänzerinnen von 7-10 Jahren), die ebenfalls den 3. Platz belegte.  Zudem tanzt das Duo „Becci und Stöpsel“. Die beiden haben sich in der Kategorie „Duos Adults“ durchgesetzt und den 10. Platz belegt und sich damit ebenfalls für die Deutsche Hip Hop Meisterschaft in Hamburg-Norderstedt am Himmelfahrtswochenende qualifiziert. „Drehorgel-Udo“ (alias Udo Heppner-Oberhard) ist in der Innenstadt unterwegs und spielt nostalgische Melodien aus alter Zeit, die junge und erwachsene Zuhörer begeistern. Passend zur Jahreszeit präsentieren die Organisatoren den kunterbunten Walkact "Frühlingserwachen“.  

4. Burgdorfer Straßenmusikfestival

Für  das 4. Burgdorfer Straßenmusikfestival, das im Rahmen des City-Samstags am 17. Juni stattfindet, laufen bereits die Vorbereitungen.  Die Moderation übernimmt wieder der Burgdorfer Sänger Daniel Fernholz, der wieder selber auftritt. Beteiligt sind auch der Comedian und Sänger Thommi Baake sowie das Artistenduo Bryan Pollmann & Sigrun Rambach. Für die Zuhörer gibt es das Konzertereignis zum Nulltarif.

Fünf Hauptsponsoren

Die Hauptsponsoren der City-Samstage sind der Marktspiegel, die HAZ/NP, die Stadtsparkasse Burgdorf, der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf e.V. (VKK) und Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB).   Als Co-Sponsoren machen mit: E-Center Cramer, Modehaus Obermeyer, Schuhhaus Polch, Bekleidungshaus Fehling, Udo Gärtner GmbH, Maler- und Lackierermeister Lars Basteck,  Schuh- u. Sporthaus Goslar, Edeling´s Day & Night, VGH-Vertretung Holger Wesche,  dm - drogerie markt, SchuhProfi, Ambulante Pflege Burgdorf GmbH,  Car Wash (Lise-Meitner-Straße 10), Virkus Optik, Schüler Büro- und Schulbedarf, TEEZEIT  und Buchhandlung FreyRaum. Gastronomiepartner sind  Pyramide, Bosselmann. Die Landbäckerei, Bistro und Bringdienst Crazy Italy, Hähnchenbar, Ristorante Fortore und Localino.

Der aktuelle Pferde- und Hobbytiermarkt wartet wieder mit zahlreichen Attraktionen im Beiprogramm (Bezirksentscheid der Ponyjungzüchter, Square Dance-Show mit den Burgdorfer Scootbacks,  Mitmachaktion im Kinderzelt der Stadtsparkasse und von Car Wash, Lise-Meitner-Straße 10) auf. Ein Highlight ist das 6. Oldtimer-Treffen, bei dem vor und nach dem Pferde- und Hobbytiermarkt eine Oldtimer-Durchfahrt durch die City stattfindet.

Für die Besucher stehen folgende Sonderparkplätze zur Verfügung: unter der Hochbrücke (Finanzamt), am Rathaus II, im Parkhaus am Bahnhof, Uetzer Straße/Ecke Ostlandring, Reitplatz St. Georg (An der Bleiche), Lehrter Straße und am Güterbahnhof. Auswärtige Besucher sollten die Umgehungsstraße (B 188) an der Abfahrt Ostlandring verlassen. Wegweiser in der Innenstadt erleichtern die Orientierung für Fußgänger.

SMB-ErlebnisRadTour am 7. Mai durch das Burgdorfer Umland:

Auf den Spuren des Wegbereiters der Pflanzenernährungslehre

bild ErlebnisRadTour am 7. Mai 2017

Am Sonntag, 7. Mai, setzt Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB) die laufende Saison mit öffentlichen Stadtführungen unter thematischem Schwerpunkt fort. Auf dem Programm steht eine von Dieter Kleinschmidt geleitete ErlebnisRadTour. Die ca. 24 Kilometer lange Fahrstrecke entspricht der zweiten  Tour der Broschüre „Burgdorfer ErlebnisRadTouren“. Ausgangspunkt ist der Wicken-Thies-Brunnen auf dem Spittaplatz. Die Radler starten um 14.00 Uhr. Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Telefon 05136 - 1862.

Die ErlebnisRadTour führt über den Auelängsweg vorbei am Pferdemarktplatz zunächst nach Weferlingsen und Otze. Dort geht es über den Kronsberg entlang des Swin Golf-Platzes bis kurz vor Schillerslage. Auf der weiteren Route passieren die Teilnehmer den früheren Posthof (1784 bis 1860), der auch als Geburtshaus des bekannten Pflanzenbauwissenschaftlers Philipp Carl Sprengel bekannt ist. Vom Herbst 1835 bis zum Frühjahr 1839 schrieb er drei wegweisende Lehr- und Handbücher, die die Entwicklung der traditionellen Landwirtschaftslehre zu einer auf naturwissenschaftlichen Erkenntnissen basierenden Landbauwissenschaft nachhaltig beeinflussten.

Auf der Straße Oldhorster Moor setzen Dieter Kleinschmidt und seine Begleiter den Weg über Klein Schillerslage nach Beinhorn fort und kehren über Heeßel nach Burgdorf zurück. Über den Magdalenenfriedhof und durch die Altstadt mit dem Stadtmuseum und dem ehemaligen „Pfarrwitwenhaus“ erreichen die Mitfahrer den Spittaplatz, an dem die Tour endet.

In den Frühlings- und Sommertagen ist die  Broschüre „Burgdorfer ErlebnisRadTouren“  ein idealer Ratgeber, um Tipps für abwechslungsreiche und für die ganze Familie geeignete Fahrradtouren durch das Burgdorfer Umland zu erhalten. Der von Stadtmarketing Burgdorf (SMB) im Farbdruck herausgegebene Radtourenführer ist bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, zum Preis von zwei Euro erhältlich.

 

Mehr als 400 Termine des Veranstaltungsjahres werden vorgestellt:

Neue Broschüre „Burgdorfer Höhepunkte 2017“

bild Die Burgdorfer Sommernächte am 9. und 10. Juni

Stadtmarketing Burgdorf (SMB), das Netzwerk für Wirtschaft und Gesellschaft, hat aktuell eine Broschüre herausgegeben, die die Leser über die Veranstaltungshöhepunkte 2017 informiert und als Orientierungshilfe bei der Sichtung der mehr als 400 Termine dient. In dem kostenlosen Heft befindet sich eine Veranstaltungsübersicht, die alle relevanten öffentlichen Ereignisse bis zum Jahresende enthält. Udo Gärtner GmbH – Ihr IT-Partner, Hannoversche Volksbank, Stadtsparkasse Burgdorf und Stadtwerke Burgdorf GmbH haben die Herausgabe als Hauptsponsoren unterstützt. 

Die Broschüre „Burgdorfer Höhepunkte 2017“ liegt in vielen Geschäften, bei der Hannoverschen Volksbank, in allen Rathäusern, im Stadtmuseum und in der KulturWerkStadt, in der Stadtbücherei, bei Bleich Drucken und Stempeln und bei den Veranstaltungen des Frühjahrs aus (z.B. am Info-Stand des VVV auf den Pferde- und Hobbytiermärkten).

Zu den Highlights im Frühsommer gehört der 9. Burgdorfer CulturCircus vom 9. bis 21. Juni im rotblauen Zirkuszelt im Schlosspark.  Dessen umfangreiches Programm umfasst u.a. die 30. Burgdorfer Sommernächte (9. und 10. Juni), das Schlossparkfest für Kinder (11. Juni), das Comedy-Programm „Zweikampfhasen“ mit Jennifer und Michael Ehnert am 12. Juni und eine Lesung mit Linda Zervakis am 15. Juni.  Aus der weiteren Veranstaltungspalette greift die Broschüre die sechs Pferde- und Hobbytiermärkte -  begleitet von den City-Samstagen –  jeweils am 3. Samstag von April bis September, den Spargelempfang am 1. Juni,  die Verkaufsoffenen Sonntage am 3. September (mit Kunstmarkt und Kunstmeile) und 1. Oktober, das Entenrennen auf der Aue am 16. September, das 46. Stadtfest Oktobermarkt vom 29. September bis 1. Oktober, die Comedy-Nacht „Burgdorf lacht“ am 17. Oktober im StadtHaus mit  Publikumslieblingen wie Hans-Hermann Thielke, Konrad Stöckel und Herrn Niels sowie die 12. Burgdorfer Lichtwochen (Start am 1. Dezember) heraus.

 

Neuer Couponflyer der SMB-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“:

„Hasenstarke Vorteile“ zu Ostern

Seit 2015 macht die neue Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ erfolgreich mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf die Vorteile eine ortsnahen Einkaufs aufmerksam. Dazu beigetragen haben das Entenrennen auf der Aue, großformatige Zeitungsartikel, die Weihnachtsmann-Aktion, Coupon-Flyer zur Weihnachts- und Osterzeit und die Etablierung eines eigenen Online-Marktplatzes „www.ich-kauf-in-burgdorf.de“.

Im Vorfeld des Osterfestes lenkt die Initiative mit einer weiteren ungewöhnlichen Aktion die Aufmerksamkeit auf ihre Ziele.  Sie steht unter dem Motto „Hasenstarke Vorteile – Machen Sie mit!“. Dabei erhalten sämtliche Burgdorfer Haushalte ca. drei Wochen vor dem Osterwochenende einen weiteren Angebots-Flyer mit 22 attraktiven Rabattaktionen und anderen Vergünstigungen, die einheimische Unternehmen zur Verfügung stellen. Die jeweilige Gültigkeitsdauer der Angebotsvorteile  ist den Couponflyern zu entnehmen.  Dabei geht es darum, die Leistungsbandbreite der örtlichen Einzelhandelslandschaft hervorzuheben und zur Wahrnehmung Burgdorfs als sympathischer Einkaufs- und Dienstleistungsstadt beizutragen. Am Mittwoch, 22. März, liegen die Angebots-Flyer in der aktuellen Marktspiegel-Ausgabe und am Samstag, 25. März, in der
aktuellen Ausgabe der NEUEN WOCHE bei.

An der Oster-Rabattaktion nehmen folgende Unternehmen und Stadtmarketing-Mitglieder teil: Apotheke Schnaith, Audias Hörgeräte, Bekleidungshaus Fehling e.K.,  Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH,  Brandschutz Abheiden, Car Wash (Lise-Meitner-Straße 10), E-CENTER Cramer (Uetzer Straße 14-15), EHG expert GmbH,  Hagebaumarkt Burgdorf GmbH,  Optiker Meyer, Osteopathiepraxis Wenke Wendt (Heilpraktikerin), REWE Markt GmbH, Schuh & Sport Goslar, Schuhhaus Polch, SchuhProfi Burgdorf, Sport POLCH KG, Uhren-Dittmann GmbH und die Udo Gärtner GmbH.

Stadtmarketing Burgdorf eröffnet am 2. April die neue Saison:

Öffentliche Stadtführung über den Magdalenenfriedhof

bild Stadtführung über den Magdalenenfriedhof am 2. April

Am Sonntag, 2. April, lädt Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB) zur ersten öffentlichen Stadtführung der neuen Saison ein. Thematischer Schwerpunkt ist der Magdalenenfriedhof unter der Hochbrücke.  Stadtführerin Brigitte Janssen übernimmt die Leitung.  Die Teilnehmer treffen sich um 14.00 Uhr am Wicken-Thies-Brunnen/Spittaplatz. Teilnehmerkarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862, erhältlich.

Namensgeberin für den 1583 errichteten Magdalenenfriedhof war die aus dem Hause Braunschweig-Lüneburg stammende Gräfin Magdalena von Bentheim (1540-1586), die ihre letzten Lebensjahre in Burgdorf verbrachte. Sie spendete das Geld für die gleichnamige Friedhofskapelle, die 1815 wegen Baufälligkeit abgerissen werden musste. 1869 entschied sich der städtische Magistrat für einen Neuaufbau, der sich in seiner damaligen Gestaltung bis heute erhalten hat. Scena –  Kulturverein im VVV nutzt die Kapelle seit vielen Jahren für seine Kunstausstellungen. Die historische Gräberanlage beherbergt ehemals prominente Persönlichkeiten der Stadt wie den Burgdorfer Superintendenten Carl Johann Philipp Spitta (gestorben 1859), die Mitglieder der Unternehmerfamilie Niemack und den 1931 verstorbenen  Bürgermeister Heinrich Schuster. Die drei ältesten erhaltenen  Grabsteine stammen aus dem 18. Jahrhundert. Seit 1987 steht der Magdalenenfriedhof unter Denkmalschutz.

Die weiteren Stadtführungs-Termine: 7. Mai (Burgdorfer ErlebnisRadTour), 4. Juni (Segway-Tour rund um Burgdorf), 2. Juli (klassische Stadtführung), 6. August (Auf den Spuren der Burgdorfer Konservenfabrik) und 10. September (Hinter Schloss und Riegel - die Burgdorfer Kriminalgeschichte). Teilnehmerkarten sind bereits für alle Führungen vorhanden.

 

Verkaufsoffener Sonntag am 12. März von 13.00 bis 18.00 Uhr:

Burgdorfer Sonntag & Auto-Frühling mit attraktivem Programm

bild Verkaufsoffener Sonntag am 12. März 2017 mit Auto-Frühling

„Burgdorfer Sonntag und Auto-Frühling“ – unter diesem Motto präsentiert Stadtmarketing Burgdorf (SMB) am 12. März den zweiten Verkaufsoffenen Sonntag des neuen Jahres. Von 13.00 bis 18.00 Uhr öffnen über 40 Geschäfte und laden zur entspannten, erlebnisreichen Einkaufstour ein.  Dazu kommt wieder ein umfangreicher Auto-Frühling auf dem Spittaplatz und der unteren Marktstraße sowie eine Oldtimer-Schau des VVV- Oldtimer-Treffs.

Mit frischem Engagement

Die SMB-Projektgruppe „Verkaufsoffene Sonntage“ um Jörg Fehling, Martin Polch, Julia Obermeyer und Katja Weberling geht mit frischem Engagement an die Veranstaltung heran und hat ein attraktives Programm vorbereitet.  In der Oberen Marktstraße ist die kleine Kindermeile geöffnet. Dort laden ein Bungee-Trampolin und ferngesteuerte Modell-Autos zum Ausprobieren und Spielen ein. So entsteht bei den jüngsten Besuchern keine Langeweile.  Dafür sorgt auch ein Kinderkarussell, das vor dem Marktspiegel in der Poststraße auf Mitfahrer wartet.

Umfangreicher Auto-Frühling

Noch umfangreicher als im Vorjahr gestaltet sich der Auto-Frühling. Am 12. März ist Burgdorf wieder Treffpunkt für Auto- und Motorbegeisterte. Die Autohäuser B & K GmbH & Co. KG (BMW und MINI), Evels und von der Ohe KG (Opel), Volkswagen Automobile Region Hannover GmbH (VW und Audi) und Sellmann (FIAT, Jeep) zeigen attraktive Neu- und Gebrauchtwagen. Dazu gibt es eine Präsentation von Dirk Behre Motorräder & Service (SUZUKI-Vertragshändler aus Lehrte). CarWash (Lise-Meitner-Straße 10) beteiligt sich mit einem Infostand. Ein Anziehungspunkt für die Fans historischer Fahrzeuge ist die Oldtimer-Schau, die der Oldtimer-Treff des VVV veranstaltet. Willkommen sind weitere Teilnehmeranmeldungen für alle Fahrzeuggattungen, die die VVV-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer  05136 – 1862 entgegennimmt. Der Motorrad-Treff im VVV stellt sich an einem Infostand vor.

Flohmarkt auf der Neuen Torstraße

Im Rahmen der Veranstaltung sind die Besucher der Innenstadt zu einem Streifzug über den Flohmarkt in der Neuen Torstraße zwischen der Hannoverschen Neustadt und der Marktstraße eingeladen.  Anmeldungen für eine Teilnahme als Hobby-Verkäufer nimmt Ralf Wieners unter der Telefonnummer 05136 – 972 48 13 oder per e-mail an wieners-burgdorf@arcor.de entgegen. Mehrere Imbiss- und Getränkestände kümmern sich um das leibliche Wohl.

Sehenswerte Ausstellungen

Das Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) und die KulturWerkStadt (Poststraße 2) sind während des Verkaufsoffenen Sonntags durchgängig von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der VVV, der Förderverein Stadtmuseum und die Stadt Burgdorf zeigen im Stadtmuseum die beiden Ausstellungen „Klosterküche und Haferbrei – Esskultur im Mittelalter“ (Erdgeschoss)  und  „Magie und Aberglaube im Mittelalter“ (Obergeschoss).  Dabei lernen die Besucher die Ernährungsgewohnheiten des Adels, des Klerus und der einfachen Bauern in dieser Epoche kennen und tauchen in die magische Gedankenwelt des Mittelalters ein.

Die vom JohnnyB. in der KulturWerkStadt organisierte „Kunstwerkstatt“ ist am 12. März zum letzten Mal geöffnet. Bei der abschließenden Mitmachaktion haben interessierte Besucher aller Altersklassen die Möglichkeit , Kunstwerke mit Wolle, Bast und anderen Naturmaterialien zu kreieren. Dabei entstehen aus Wolle gewickelte Pompon-Tiere und gewebte Körbe. In beiden Museen ist der Eintritt kostenlos.

Fachhandel präsentiert ein breites Angebot

Beim gemeinsamen Sonntags-Shopping mit der Familie gibt es eine reichhaltige Artikelpalette in den beteiligten Geschäften zu entdecken: aktuelle Frühlingsmode für Damen, Herren und Kinder sowie Sportartikel für die kommende warme Jahreszeit oder Geschenke und Deko-Artikel für draußen und drinnen. Freizeit- und Sportradler finden ein breites Angebot über ausgereifte E-Bikes bis hin zum Rennrad. Feine Tag- und Nachtwäsche sind ebenso im Angebot wie aktuelle Bademoden oder angesagte Brillenkollektionen führender Hersteller. Auch für Leseratten und für die Liebhaber ausgesuchter Gaumenfreuden lohnt sich der Besuch der Innenstadt. Uhren, Schmuck und vieles mehr komplettieren das vielfältige und abwechslungsreiche Angebot des Fachhandels.   

Auf grün-gelbe Aufkleber und Luftballons achten

Folgende Geschäfte, Unternehmen und gastronomischen Betriebe (gekennzeichnet durch grün-gelbe Aufkleber und Luftballons) öffnen am 12. März: Bekleidungshaus Fehling e.K., Bienvenido Mode & Accessoires, Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH,  Brotmeisterei Steinecke, Buchhandlung FreyRaum, Bistro & Bringdienst Crazy Italy, CarWash (Lise-Meitner-Straße 10), Darling-Mode, Dirk Rossmann GmbH, Dittmann Uhren + Schmuck,  dm-drogerie markt GmbH + Co.KG, Edeling's Day & Night, Ernsting's family GmbH & Co.KG, Fahrrad Center Mai Lynn, Fehling Station, Fielmann AG & Co. OHG, Georg Parlasca Keksfabrik GmbH, Gina Laura GmbH & Co.KG, Hähnchenbar, hagebaumarkt Burgdorf GmbH, HC-Parfümerie, HOA VIET Asiatische Spezialitäten, Ital. Eiscafé Localino (Marktstraße 42 und Bahnhofstraße 20a), Jaya Mode, Mäc Geiz Handelsgesellschaft mbH, Moccaccino Coffee Snack & more, Modehaus Obermeyer, Musicbar 1667, PingPong Kindermoden mit Pfiff, Pyramide Burgdorf, Sammelsurium  Schönes von gestern und heute, Sanlet Second Hand, Schuh & Sport Goslar, Schuhhaus Polch, SchuhProfi, Schüler Büro & Schulbedarf, Sonderposten Zimmermann, Sport Polch INTERSPORT KG, Sun & Fun Wellness, Süßes Kaufhaus, TEEZEIT, Trend Design, Trendlife, Trend Optik,  TUI ReiseCenter TUI Deutschland GmbH, Virkus Optik und Zweiradfachgeschäft Gustav Schiwy OHG.

Persönlicher Service ist Trumpf

Beratung und Service werden im Burgdorfer Fachhandel großgeschrieben. Der persönliche Kontakt ist hier ein Teil der Einkaufskultur. Dazu gehört, dass sich die Kunden in aller Ruhe umsehen und die Waren gründlich unter die Lupe nehmen können. Qualifiziertes Fachpersonal steht jederzeit,  um den Bedürfnissen der Kunden

gerecht zu werden. Spätestens seit der neuen Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´in Burgdorf“ ist dieser große Pluspunkt, der Burgdorf zu einer sympathischen Einkaufsmacht macht, wieder in Erinnerung gerufen worden. So macht der Einkaufsbummel mit der ganzen Familie  - ohne Hektik und Zeitdruck –  am Verkaufsoffenen Sonntag noch mehr Spaß. Und ganz nebenbei bietet sich die Gelegenheit, Freunde, Bekannte und Kollegen zu treffen und einen angenehmen, entspannten Nachmittag in einem der zahlreichen Restaurants oder Cafés gemütlich ausklingen zu lassen.        

Vierzehn Sponsoren unterstützen die Veranstaltung

Stadtmarketing-Geschäftsführer Gerhard Bleich betont abschließend: „Der Verkaufsoffene Sonntag bietet eine ideale Gelegenheit, mit der Familie durch unsere schöne Innenstadt zu bummeln und gemütlich in den Geschäften zu stöbern. Wir danken allen Partnern – allen voran der Stadt Burgdorf und den örtlichen Zeitungen – für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.“ 

Vierzehn Sponsoren tragen zur Realisierung des Verkaufsoffenen Sonntags bei: Hannoversche Volksbank, Stadtsparkasse Burgdorf,  Stadtwerke Burgdorf GmbH, Schuhhaus Polch, Stadt Burgdorf, Marktspiegel-Verlag GmbH, HAZ/Neue Presse, NEUE WOCHE, Bekleidungshaus Fehling, Udo Gärtner GmbH, Mietwagen 2216, VGH-Vertretung Holger Wesche, CarWash (Lise-Meitner-Straße 10) und Bleich Drucken und Stempeln.

Bequem parken rund um die Innenstadt

Das Veranstaltungsgebiet in der Burgdorfer City (Marktstraße, Spittaplatz, Poststraße, Neue Torstraße, Schmiedestraße) ist am 12. März bis 20.00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Busse werden umgeleitet. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Schützenplatz, auf dem Pferdemarkt, im Parkhaus am Bahnhof, unter und auf der Hochbrücke, am Rathaus II, auf der oberen Hannoverschen Neustadt und auf der Bergstraße.  

SMB-Arbeitskreis „City“ tagte im Stadtmuseum:

Deutsche Marktgilde stellte sich vor

bild Stadtmarketing-Arbeitskreis "City" tagte im Stadtmuseum (Bild: Joachim Lührs)

Im Stadtmuseum trafen sich die Mitglieder des von Martin Polch und Julia Obermeyer geleiteten Stadtmarketing-Arbeitskreises „City“ zu ihrer aktuellen Sitzung. Zum Auftakt stellten die beiden Marktleiter Jürgen Boettcher und Rudolf Roll die von ihnen vertretene „Deutsche Marktgilde“ vor. Die 1985 entstandene Genossenschaft – seit kurzem Mitglied des Burgdorfer Stadtmarketing-Vereins -  betreibt in über 130  Kommunen ca. 200 Marktplätze. Anfang 2014  übernahm sie die beiden Märkte auf dem Schützenplatz und hat durch den Stadtrat in seiner Sitzung vom 29. September 2016 eine Konzessionsverlängerung um weitere drei Jahre erhalten. Zur Attraktivität tragen nun diverse Aktionen für Erwachsene und Kinder während der Marktzeiten am Mittwoch und Samstag bei.

Über die Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ gab es  zu berichten, dass deren neues Internetportal www.ich-kauf-in-burgdorf.de auf eine hervorragende Resonanz stößt.  Gerhard Bleich kündigte an, dass Ende des Jahres ein neues erweitertes Gutscheinheft herausgegeben soll. Der BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN konnte im vergangenen Jahr seine Erfolgspur halten und führte wieder zu Rekordumsätzen.  Der Arbeitskreis betonte, dass es ein vorrangiges Ziel seiner Aktivitäten sei, alle Geschäfte und Unternehmen in der City in die Marketingaktionen des Stadtmarketing-Vereins einzubeziehen. Dies gelte im besonderen Maße für die Straßen Hannoversche Neustadt, Poststraße, Braunschweiger Straße und Gartenstraße.  Hier seien verstärkte Initiativen der dort angesiedelten Geschäfte auch beim Verkaufsoffenen Sonntag willkommen. 

Verkaufsoffener Sonntag am 12. März von 13.00 bis 18.00 Uhr:

Flohmarkt in der Altstadt

bild Flohmarkt am 12. März

Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB) präsentiert am 12. März von 13.00 bis 18.00 Uhr den zweiten Verkaufsoffenen Sonntag des neuen Jahres. Über 40 Geschäfte laden zu einer entspannten Einkaufstour ein. Gleichzeitig findet der traditionelle Auto-Frühling auf dem Spittaplatz und der unteren Marktstraße statt.

Am 12. März sind die Besucher der Innenstadt auch zu einem Streifzug über den Flohmarkt in der Neuen Torstraße zwischen der Hannoverschen Neustadt und der Marktstraße eingeladen.  Anmeldungen für eine Teilnahme als Hobby-Verkäufer nimmt Ralf Wieners unter der Telefonnummer 05136 – 972 48 13 oder per e-mail an wieners-burgdorf@arcor.de entgegen.

Die weiteren Termine für das Jahr 2017 stehen fest:

Noch drei Verkaufsoffene Sonntage

bild Noch drei Verkaufsoffene Sonntag im Jahr 2017

Der 2. Verkaufsoffene Sonntag des Jahres steht am 12. März unter dem Motto „Burgdorfer Sonntag mit Auto-Frühling". Über 40 Geschäfte (gekennzeichnet durch grün-gelbe Aufkleber) öffnen von 13.00 bis 18.00 Uhr und laden zur entspannten und erlebnisreichen Einkaufstour ein.  Die SMB-Projektgruppe „Verkaufsoffene Sonntage“ um Jörg Fehling, Martin Polch, Julia Obermeyer und Katja Weberling geht auch im neuen Jahr mit frischem Engagement an die Veranstaltung heran und hat ein attraktives Programm vorbereitet.  

Die weiteren Termine 2017 stehen bereits fest:  3. September (im Rahmen des 39. Burgdorfer Kunstmarktes auf dem Spittaplatz und der Kunstmeile in der Innenstadt) und 1. Oktober (am dritten Tag des 46. Stadtfestes Oktobermarkt). Folgende Sponsoren unterstützen die Verkaufsoffenen Sonntage:  Hannoversche Volksbank, Stadtsparkasse Burgdorf,  Stadtwerke Burgdorf GmbH, Schuhhaus Polch, Stadt Burgdorf, Marktspiegel-Verlag GmbH, HAZ/Neue Presse, NEUE WOCHE, Bekleidungshaus Fehling, Udo Gärtner GmbH, Mietwagen 2216, VGH-Vertretung Holger Wesche, CarWash (Lise-Meitner-Straße 10) und Bleich Drucken und Stempeln.

 

 

 

Das Stadtmarketing-Gespräch am 28. Januar 2017:

Mit Knut Beyme, Initiator der Stadtmarketing-Aktion „Ich kauf‘ in Burgdorf“ und Geschäftsführer der EHG expert Elektrofachhandel GmbH

bild Knut Beyme (1. von links) gibt mit seinen Mitstreitern den Startschuss für die neue Internetseite www.ich-kauf-in-burgdorf.de (Foto: Joachim Lührs)

Seit zwei Jahren ist die Initiative „Ich kauf‘ in Burgdorf“ als Teil des Stadtmarketings Burgdorf aktiv. Die aktive Gruppe um Sebastian Cramer und Knut Beyme möchte das Bewusstsein der Bürger dafür stärken, dass der Einkauf vor Ort vielfältige positive Auswirkungen auf die Lebensqualität in Burgdorf hat. Im Stadtmarketing-Gespräch zieht Knut Beyme ein erstes Resümee.

"Zwei Jahre ist die Initiative „Ich kauf‘ in Burgdorf“ nun aktiv. Sind Sie rundum zufrieden?"

Knut Beyme: 

"Ein Sprichwort sagt ‚Wer aufgehört hat, besser werden zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein.‘ Wir sind zufrieden, wollen aber noch mehr erreichen."

„Was ist konkret erreicht worden aus Ihrer Sicht?"

Knut Beyme: 

Unsere Bemühungen gleichen eher einem Marathonlauf als einem Sprint. Wir wollen auf vielfältige Art zeigen, warum es für Burgdorfer sinnvoll ist, den Euro lokal auszugeben. Das konkrete Resultat zu messen ist sehr schwierig. Wir nehmen aber in vielen Gesprächen wahr, dass die Idee des „buy local“ immer präsenter wird. Vielen Menschen ist die Idee klar, aber ob das zum Kauf vor Ort führt, wissen wir natürlich nicht. Wir geben uns hier auch keinen Illusionen hin. Wenn das Leistungsangebot der Händler, Gastronomen und Dienstleister vor Ort nicht gut genug ist, nützen die Argumente unserer Initiative wenig. Sie sind nur ein Mosaikstein in der Kaufentscheidung."


„Was sind denn die wichtigsten Argumente für einen Einkauf in Burgdorf?"

Knut Beyme: 

Nur florierende Unternehmen, meist von Inhabern geführt wie mein eigenes Unternehmen, erhalten Arbeits- und Ausbildungsplätze vor Ort und fördern lokale Vereine. Nur diese Firmen zahlen Steuern und sichern die lokale Nahversorgung. Eine Innenstadt ohne eine Vielfalt an Geschäften und Gastronomen macht die gesamte Stadt viel weniger lebenswert. Das sollte jeder beim schnellen Klick im Internet bedenken."


„Sie nennen das Stichwort Internet. Die Entwicklung zum Online-Handel ist ja offensichtlich unumkehrbar."


Knut Beyme: 

Das muss man meines Erachtens so sehen. Aber die Online-Bestellung oder Suche ist ja auch nicht das Problem, wenn der Kauf online beim Burgdorfer Unternehmen erfolgt oder vorbereitet wird. Nur wenn das Geld aus der Region hinaus fließt, sind wir alle schlechter dran. Aus diesem Grund war unser wichtigstes Projekt im Jahr 2016 ja auch die Etablierung der Informations-Webseite „www.ich-kauf-in-burgdorf.de“ . Da heute ausnahmslos alles online gesucht wird, muss auch Burgdorf dort zu finden sein."


„Wie fällt die Bilanz drei Monate nach Lancierung der Seite aus?"


Knut Beyme: 

Die Zugriffszahlen steigen stetig. Wir sehen, dass wir das Informationsbedürfnis treffen. Was gibt es in Burgdorf? Wann macht das Restaurant auf? Wie ist noch einmal die genaue Adresse? Und wir zeigen zusätzlich auf, dass Burgdorf als Ganzes mindestens so attraktiv wie ein Einkaufszentrum oder ein Outlet-Center ist. Nur noch mit mehr Charme und Herzblut."

 

„Was sind die Vorhaben für das begonnene Jahr 2017?"

 
Knut Beyme:

Wir wollen unseren Vorsprung vor anderen Kommunen halten und ausbauen. Nachbarstädte schauen seit geraumer Zeit sehr interessiert nach Burgdorf. Das wird so bleiben, glaube ich. Wir setzen 2017 einerseits erfolgreiche Aktionen wie unsere Burgdorfer Rabatt-Coupons und das Entenrennen fort. Unsere Internetseite werden wir pflegen und ausbauen. Und für Ende des Jahres planen wir die Herausgabe eines noch nie dagewesenen Vorteils-Büchleins a la Reibach, nur für die Stadt Burgdorf. Wichtig ist uns aber stets bei aller Aktion, dass die Kernbotschaft rüberkommt: wer seinen Euro in Burgdorf ausgibt, tut etwas für eine lebenswerte Heimatstadt Burgdorf."

Meeting des SMB-Arbeitskreises „Kultur, Sport und Soziales“ im Schützenheim Schillerslage:

Themenjahr 2018 heißt „Burgdorf – klingt gut!“

bild Johannes-Peter Reuter (Mitte, stehend) stellt die Segelsparte des SSV Schillerslage vor, links neben ihm: Oliver Vollmering, Ausbilder (Foto: Joachim Lührs)

„Das neue Themenjahr 2018 steht unter dem Motto  ‚Burgdorf –  klingt gut!'“. Diese brandneue Botschaft verkündete Stadtmarketing-Geschäftsführer Gerhard Bleich beim aktuellen, von Karl-Ludwig Schrader und Ulrich Karos geleiteten Meeting des SMB-Arbeitskreises „Kultur, Sport und Soziales“. „Die Diskussionen in den Stadtmarketing-Gremien haben in den vergangenen Wochen eindeutig gezeigt, dass das Thema Musik die Favoritenrolle einnimmt“, erklärte Bleich.  Da eine intensive Vorbereitungsphase notwendig ist, trifft sich eine von Carmen Bleicher geleitete SMB-Projektgruppe bereits im März zu ihrer ersten Sitzung. Alle Vertreter von musiktreibenden Vereinen und Institutionen sind aufgerufen, mit kreativen Ideen das Themenjahr auszufüllen. „Wir wollen 2018 die Aufmerksamkeit auf das umfangreiche Musikangebot in der Stadt lenken, das sich durch eine hohe Qualität auszeichnet“, erläuterte der Geschäftsführer. Hinter allen Aktivitäten steht wieder das Ziel, eine weitere Stärke Burgdorfs zu profilieren und Kräfte zu bündeln. Erste Ideen für die Gestaltung sind bereits vorhanden. Auf der Agenda stehen u.a. Open-Air-Konzerte, Klingende Laternen (eine Idee der Hörregion Hannover), eine Ausstellung im Stadtmuseum, Veranstaltungen an außergewöhnlichen Orten und ein Thementag.

Neues Burgdorfer Gutscheinheft

Im Frühjahr fällt der Startschuss für einen neuen Arbeitskreis „Handwerk“, um diese Berufsgruppe stärker in die Aktivitäten des Stadtmarketing-Vereins einzubinden und deren Interessen konsequenter repräsentieren zu können. Damit gibt es sechs Arbeitskreise.  Der BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN konnte seine Erfolgsgeschichte im letzten Jahr fortsetzen und kam auf einen Jahresumsatz von rund 230.000 Euro. Die SMB-Initiative „Ich kauf´ in Burgdorf“ bereitet ein Burgdorfer Gutscheinheft vor.

Segelsparte des SSV

Als gastgebender Verein begrüßte die Segelsparte des Sport- und Schützenvereins Schillerslage (SSV) die Sitzungsteilnehmer in ihrem Vereinsheim. Spartenleiter Johannes-Peter Reuter und Ausbilder Oliver Vollmering gaben einen Einblick in die Aktivitäten der vor zehn Jahren entstandenen Abteilung und der anderen neun Sparten des 540 Mitglieder umfassenden Vereins.  Die Segelsparte verfolgt das vorrangige Anliegen, Jugendliche an den Segelsport heranzuführen, dafür eine gründliche Ausbildung im Segeln und Bootsbau zu gewährleisten und zu gemeinsamen Familiensegeltörns mit Kindern und Eltern aufzubrechen. Zu den Höhepunkten der Jahresaktivitäten gehört seit 2010 die Teilnahme an der Jugendregatta „Nautic Young Stars“ in Heiligenhafen und seit 2015 am Segelcamp in Mardorf am Steinhuder Meer. Um Jugendliche schon in den Schulen für den Segelsport zu begeistern, gibt es erfolgreiche Segelprojekte an der Astrid-Lindgren-Grundschule, Realschule und am Gymnasium. Johannes-Peter Reuter unterstrich, dass der Segelsport eine wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung der Jugendlichen  leistet und deren Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit und Teamgeist fördert.   

 „Wir helfen aus der ersten Reihe“

Gero von Oettingen, seit September 2015 Vorsitzender der Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), berichtete von der Neuausrichtung des Vereins, dessen Mitgliederanzahl von 565 auf 816 Mitglieder anstieg.  So kam es zur Gründung eines neuen Bereitschaftszuges für den Katastrophenschutz des DRK Region Hannover, dem sich 22 aktive neue Mitglieder sowie ein aus der umkämpften syrischen Stadt Aleppo geflohener Arzt und ein Krankenpfleger von der Elfenbeinküste anschlossen. Der Bereitschaftszug führt in erweitertem Umfang die Arbeit des bisherigen San-Teams fort, das bei örtlichen Ereignissen  und den Heimspielen des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf zum Einsatz kam. Die nunmehr 30-köpfige Bereitschaft hingegen übernimmt neue Aufgaben. Sie wird auch bei Fußballspielen von Hannover 96, Evakuierungsmaßnahmen oder bei Großschadenslagen herangezogen. Zudem engagiert sich der Ortsverein verstärkt in der Flüchtlingsbetreuung. „Unsere neue Zielsetzung heißt: Wir helfen aus der ersten Reihe“, betonte Gero von Oettingen. Zurzeit steht auch die Suche nach neuen Konzepten für die Begegnungsstätte Herbstfreuden auf der Tagesordnung.

 

Stadtmarketing Burgdorf gibt kostenloses Faltblatt heraus:

Veranstaltungskalender 2017 ist ab sofort erhältlich

bild Burgdorfer Veranstaltungskalender 2017

Seit zwölf Jahren dient der Burgdorfer Veranstaltungskalender als Informationsquelle für alle wichtigen öffentlichen Termine eines Jahres. Die von Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB) herausgegebene Publikation verfolgt das Ziel, unter den als Veranstalter auftretenden Vereinen und Organisationen eine langfristige Planung zu ermöglichen, Überschneidungen zu vermeiden und die Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen. Für die Leser ergibt sich der Vorteil, den Besuch von Veranstaltungen bereits bis zum Jahresende vorausplanen zu können.

Aktuell ist der Veranstaltungskalender für das Jahr 2017 erschienen. Das kostenlose Faltblatt (Auflage: 6.000 Exemplare) mit über 400 Terminen liegt in der Stadtsparkasse Burgdorf, bei der Hannoverschen Volksbank, im Bürgerbüro (Rathaus III), im Stadtmuseum und in der KulturWerkStadt, in der Stadtbücherei, bei Bleich Drucken und Stempeln, beim Marktspiegel/HAZ und bei zahlreichen Veranstaltungen aus. Einen maßgeblichen Beitrag zur Herausgabe leisteten die Stadtsparkasse Burgdorf, die Hannoversche Volksbank und die Mediengruppe Madsack.

Für Vereine, Organisationen und Firmen besteht das Angebot, größere Mengen des Veranstaltungskalenders in der Stadtmarketing-Geschäftsstelle zu bestellen (Tel. 05136 - 972 14 18). Die Termine des neuen Jahres erscheinen nicht nur in gedruckter Form, sondern auch unter steter Berücksichtigung aktualisierter Daten unter www.burgdorf.de. Die örtlichen Medien präsentieren die Termine im Januar als Sonderveröffentlichung. Für den Veranstaltungskalender 2018 bittet Stadtmarketing Burgdorf (SMB) bis zum 20. Oktober  2017 um die Bekanntgabe der neuen Termine.

Verkaufsoffener Sonntag am 8. Januar von 13.00 bis 18.00 Uhr/Über 30 Geschäfte laden zum attraktiven Einkaufsbummel ein:

„Burgdorf leuchtet! – Happy New Year!“

bild Präsentation der Tannenbaumrücknahmeaktion am 8. Januar 2017

„Burgdorf leuchtet! – Happy New Year“: Unter diesem Motto präsentiert Stadtmarketing Burgdorf (SMB) am 8. Januar den ersten Verkaufsoffenen Sonntag im Jahr 2017.  Über 30 Burgdorfer Einzelhandelsgeschäfte und gastronomische Betriebe öffnen von 13.00 bis 18.00 Uhr ihre Türen. Günstige Gelegenheiten und attraktive Preisaktionen bereiten ein großes Einkaufsvergnügen. In der Innenstadt erstrahlt die Weihnachtsbeleuchtung noch einmal in festlichem Glanz. Ein Wintermarkt lädt im Umfeld des Spittaplatzes zum Besuch ein. Auf der oberen Marktstraße bietet ein Streetfoodmarkt vielfältige kulinarische Gaumenfreuden.

Tannenbaumrücknahmeaktion „Bringen Sie Ihren Alten‘ zurück!“

Wohin mit dem alten Tannenbaum?  Diese Frage stellt sich immer wieder in den ersten Tagen des neuen Jahres. Die Antwort: Am 8. Januar organisiert eine Reihe von Geschäften von 13.00 bis 18.00 Uhr die Rücknahmeaktion „Bringen Sie Ihren ‚Alten‘ zurück!“. Wer seinen Weihnachtsbaum an der Abgabestelle auf dem Parkplatz Feldstraße/Ecke Hannoversche Neustadt zurückgibt, erhält einen 5 €-Gutschein. Dieser kann bei einem Einkaufswert von mindestens 20 €  bis zum 31. Januar 2017 in den Geschäften eingelöst werden, die sich an der Aktion zum Verkaufsoffenen Sonntag beteiligen. Im Einzelnen sind dies: Bekleidungshaus Fehling, Fehling Station, Buchhandlung FreyRaum (für alles außer Bücher), HC-Parfümerie,  Modehaus Obermeyer, PingPong Kindermoden mit Pfiff, SchuhProfi, Schuhhaus Polch und Sport Polch INTERSPORT KG.

Mobile Live-Musik und interessante Ausstellungen

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm macht das Einkaufen in Burgdorf zum Erlebnis für die ganze Familie. Dafür hat die SMB-Projektgruppe „Verkaufsoffene Sonntage“ des Stadtmarketings Burgdorf (SMB) auch an diesem Verkaufsoffenen Sonntag gesorgt: Ab 13.00 Uhr sind die Musiker von Swing Mobil in der City unterwegs und unterhalten das Publikum mit swingenden Jazzklängen aus den 1920er und 1930er Jahren. Im Verlauf des Nachmittags gibt es an mehreren Plätzen eine Feuershow. Vor dem Marktspiegel in der Poststraße steht eine Kindereisenbahn.

Weihnachtlich geht es ein letztes Mal in der KulturWerkStadt zu. Dort ist die Ausstellung „Weihnachten in aller Welt – gestern und heute“ zu sehen.  Sie stellt internationale Weihnachtsbräuche und ihre geschichtlichen Hintergründe vor. Ab 15.00 Uhr spielt das Blockflötenensemble der Musikschule Ostkreis Hannover weihnachtliche Blockflötenmusik. Um 16.00 Uhr kommen die Sternsinger. Das Stadtmuseum zeigt die Ausstellung „Burgdorf – eine Stadt bewegt sich“ und zeichnet die Entwicklung Burgdorfs zu einem modernen Mittelzentrum nach. Dabei sind zehn interessante Themeninseln entstanden. Um 14.00 Uhr beginnt das Beiprogramm mit der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Burgdorf.  Ehrenortsbrandmeister Dieter Twesten berichtet über herausragende Einsätze der Vergangenheit. Pressesprecher Christian July stellt die persönliche Schutzausrüstung der Feuerwehrleute vor, die die Besucher anschließend selbst anlegen können. Dabei erleben sie, welche Belastungen das Tragen der Monturen mit sich bringt. Beide Museen sind durchgängig von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Bummeln, klönen, entdecken

Zum Auftakt der Verkaufsoffenen Sonntage im Jahr 2017 kann die ganze Familie durch das winterliche Burgdorf  flanieren und einen entspannten Einkauf genießen. Beim Bummeln durch die Straßen und Geschäfte können abseits von Hektik und Stress in aller Ruhe die vielen guten Angebote „unter die Lupe“ genommen werden. Dabei lässt sich jenseits der gewohnten Pfade so manche Entdeckung machen. Getreu dem Motto „Ich kauf´in Burgdorf“  genießt jeder Kunde den Vorteil, dass er anders als im Internet die Ware auch anfassen und ausprobieren kann. Individuelle und kompetente Beratung von Mensch zu Mensch ist hier ebenfalls selbstverständlich, da persönlicher Kontakt und umfassender Service einen besonderen Stellenwert im Burgdorfer Fachhandel haben. Gleichzeitig besteht die Gelegenheit, viele nette Leute, Freunde und Bekannte zu treffen und einen angenehmen, entspannten Nachmittag in einem der zahlreichen Restaurants oder Cafés gemütlich ausklingen zu lassen.

Auf grün-gelbe Aufkleber achten

Folgende Geschäfte und gastronomischen Betriebe (gekennzeichnet durch grün-gelbe Aufkleber) öffnen am 8. Januar: Bekleidungshaus Fehling e.K. (Marktstraße 56),  Bienvenido Mode & Accessoires (Braunschweiger Straße 4), Bosselmann. Die Landbäckerei GmbH (Marktstraße 46), Brotmeisterei Steinecke GmbH & Co. KG (Marktstraße 10), Buchhandlung FreyRaum (Marktstraße 54),  Bistro & Bringdienst Crazy Italy (Hannoversche Neustadt 24), Darling-Mode (Neue Torstraße 2), Dirk Rossmann GmbH (Marktstraße 14),  Dittmann Uhren + Schmuck (Spittaplatz 9), dm-drogerie markt GmbH + Co. KG (Marktstraße 23), Edeling's Day & Night (Marktstraße 62), Ernsting's family GmbH & Co.KG (Marktstraße 43),  Fehling Station (Marktstraße 57,   Fielmann AG & Co. OHG (Poststraße 1), Gina Laura GmbH & Co.KG (Marktstraße 16), Hähnchenbar (Marktstraße 47),  HC-Parfümerie (Marktstraße 53), Jaya Mode (Marktstraße 7), Mäc-Geiz Handelsgesellschaft mbH (Marktstraße 19-20), Modehaus Obermeyer (Marktstraße 52),  Musicbar 1667 (Marktstraße 4), Georg Parlasca Keksfabrik GmbH (Vor dem Celler Tor 49), PingPong Kindermoden mit Pfiff  (Poststraße 12), Pyramide Burgdorf (Kleiner Brückendamm 29), Sammelsurium - Schönes von gestern und heute (Marktstraße 65), Schuh & Sport Goslar (Marktstraße 37-38), Schuhhaus Polch (Hannoversche Neustadt 45), SchuhProfi (Marktstraße 22), Sonderposten Zimmermann (Uetzer Straße 66-67), Sport Polch INTERSPORT KG (Hannoversche Neustadt 6), Süßes Kaufhaus (Marktstraße 47), TEEZEIT (Marktstraße 40), Trendlife (Marktstraße 45), Virkus Optik (Marktstraße 12) und Zweiradfachgeschäft Gustav Schiwy OHG (Schmiedestraße 48/49). 

Umfangreiche Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Schützenplatz, auf dem Pferdemarktplatz, im Parkhaus am Bahnhof, auf und unter der Hochbrücke, am Rathaus II (Vor dem Hannoverschen Tor) und auf der Hannoverschen Neustadt. Die Marktstraße ist für den Verkehr gesperrt. Für die Dauer der Veranstaltung sind die Bushaltestellen in diesem Bereich aufgehoben.

Dreizehn Sponsoren unterstützen den Verkaufsoffenen Sonntag: Hannoversche Volksbank, Stadtsparkasse Burgdorf,  Stadtwerke Burgdorf GmbH, Schuhhaus Polch, Stadt Burgdorf, Marktspiegel-Verlag GmbH, HAZ/Neue Presse, NEUE WOCHE, Bekleidungshaus Fehling, Udo Gärtner GmbH, Mietwagen 2216, VGH-Vertretung Holger Wesche und Bleich Drucken und Stempeln.

Die weiteren Termine 2017: 12. März (Auto-Frühling), 3. September (mit Kunstmarkt und Kunstmeile) und 1. Oktober (zum Stadtfest Oktobermarkt).